Anzeige

MMA Deutschland

GMC 11: Grabinski fällt aus, Zawada bestreitet neuen Hauptkampf

Wer setzt sich im neuen Hauptkampf von GMC 11 durch? (Quelle:GMC)

Wenige Tage vor der elften Ausgabe des German MMA Championships muss das angekündigte Programm eine Änderung im Hauptkampf hinnehmen. Der Titelkampf im Leichtgewicht zwischen Mohamed Grabinski und Anatolij Baal wurde aufgrund einer Verletzung des Champions abgesagt. Das als Co-Hauptkampf eingeplante Duell zwischen David Zawada und Andreas Stahl rückt deshalb auf und wird einen Abend abrunden, an dem die Fans in der Europahalle in Castrop-Rauxel nun 13 interessante MMA-Kämpfe zu sehen bekommen.

Für Mohamed Grabinski sollte es die erste Titelverteidigung bei GMC werden. Im November des vergangenen Jahres konnte sich der 25-Jährige bei GMC 9 gegen Paulo Boer via Submission durchsetzen und sich im Anschluss das Gold der Organisation umschnallen. Der erste Kampf als amtierender Champion fällt nun allerdings ins Wasser. Aufgrund einer Verletzung kann Grabinski am 22. April nicht in den Käfig steigen. Da in diesem kurzen Zeitrahmen kein geeigneter Kontrahent gefunden werden konnte, gilt gleiches für den Herausforderer Anatolij Baal.

Den neuen Hauptkampf bestreiten David Zawada und Andreas Stahl. Beide Athleten haben ordentlich Dampf in den Fäusten, bringen es zusammen auf 14 Siege durch Knockout. Nach einem perfekten Jahr 2016, in dem Zawada sowohl Stefan Larisch, als auch Robert Radomski K.o. schlug, will er gegen Stahl den nächsten Schritt in seiner Laufbahn gehen. Der Schwede brachte es mit neun Siegen zu Beginn seiner Karriere zu regionaler Berühmtheit, ehe er von der UFC unter Vertrag genommen wurde. Dort lief es jedoch weniger gut: In zwei Kämpfen musste er sich zweimal geschlagen geben und seine Koffer packen. Nun geht er wieder in Europa an den Start, zuletzt bei Cage Warriors und Euro FC.

Eine weitere Änderung betrifft das Vorprogramm von GMC 11. Statt wie ursprünglich geplant gegen Nicole Stoll anzutreten, bekommt es Mandy Böhm nun mit Johanna Ropertz zu tun. Nach ihrem Sieg bei GMC 9 gegen Sandra Redegeld will die zweifache Europameisterin im Kickboxen in Castrop-Rauxel ihren zweiten Erfolg im MMA einfahren.

Neben dem angesprochenen Hauptkampf stehen noch einige weitere vielversprechende Duelle auf dem Programm. Das Gefecht zwischen Selim Agaev und Ozan Aslaner könnte für den Sieger als Sprungbrett für einen Titelkampf in absehbarer Zeit dienen. Ähnliches gilt für den Kampf der Top-Talente Mert Özyildirim und Mohammed Trabelsi. Doch auch bei den Damen ist einiges geboten. Die ehemalige Fitness-Queen und ungeschlagene MMA-Kämpferin Kamila Porczyk bereichert das Programm ebenso wie ihre Kontrahentin Anita Doganova.

Anbei findet ihr die finale Fightcard von GMC 11:

GMC 11
22. April 2017
Europa-Halle, Castrop-Rauxel 

David Zawada vs. Andreas Stahl
Selim Agaev vs. Ozan Aslaner
Mert Özyildirim vs. Mohammed Trabelsi
Kamila Porczyk vs. Anita Doganova
Daniel Dörrer vs. Tim Richter
Ömer Solmaz vs. Eugen Dell
Mandy Böhm vs. Johanna Ropertz
Dawid Baziak vs. Jacek Adamczyk
Hatef Moeil vs. Martin Langner
Said Eidi vs. Manuel Bilic
Alexander Djukic vs. Florian Kopiec
Giuseppe Correra vs. Jarno Errens
Ajmal Sultani vs. Guy da Silva

Kommentare