MMA Deutschland

GMC 10: Kraniotakes und Zawada um den Titel im Halbschwergewicht

Am 7. Januar verlässt GMC erstmal das heimische Nordrhein-Westfalen und veranstaltet das Jubiläum in der Hansestadt Hamburg. Um mit diesem Event auch zahlreiche Fans anzuziehen, is der erste angekündigte Kampf im Programm gleich ein Paukenschlag: Andreas Kraniotakes und Martin Zawada kämpfen um den vakanten Titel im Halbschwergewicht. Frei wurde der Titel aufgrund des UFC-Vertrages des dänischen GMC-Champions Joachim Christensen.

Nicht nur in der UFC können sich Kämpfer als Champion zweier Gewichtsklassen in die Geschichtsbücher eintragen, auch bei der deutschen Top-Organisation GMC könnte das bald für Andreas Kraniotakes (18-11-1) der Fall sein. Der amtierende Schwergewichtschampion schickt sich an, auch eine Gewichtsklasse tiefer nach dem Gürtel zu greifen. Hier hören die positiven Parallelen zu Conor McGregor allerdings auf, denn genau wie der Ire hat auch Kraniotakes seinen Gürtel noch nicht verteidigt, obwohl er ihn bereits seit über drei Jahren hält. Ein Kampf gegen Ruben Wolf im April platzte aufgrund einer Verletzung.

Stattdessen vertrat Kraniotakes in der Zwischenzeit die deutsche Szene im Ausland gegen Andrei Arlovski, UFC-Schwergewicht Christian Colombo oder Dion Staring, leider jedoch ohne Glück. Da bietet sich eine Rückkehr zu GMC gerade zu an. Hier ist der 34-Jährige in drei Duellen noch ungeschlagen und feierte im April vergangenen Jahres gegen Ringer Tassilo Lahr seinen ersten erfolgreichen Ausflug ins Halbschwergewicht. Nun soll der Titel folgen.

Gold um die Hüfte würde sicherlich auch Martin Zawada (26-14-1) stehen. Der „King Kong“ hatte vor drei Jahren seine erste und bisher einzige Chance auf den GMC-Titel und unterlag damals Jonas Billstein in der dritten Runde. Anschließend konnte Zawada verletzungsbedingt nur noch zwei Mal in den Käfig steigen. Einem Sieg im Titelkampf bei der polnischen Organisation PLMMA folgte im vergangenen Dezember eine Punktniederlage gegen den heutigen M-1-Champion Rashid Yusupov.

Der 33-jährige Pionier, der bereits vor neun Jahren für KSW in den Käfig stieg, dort um Turniersiege und gegen die Superstars Mamed Khalidov und Jan Blachowicz kämpfte, hat in den letzten Jahren vor allem aufgrund der wiederholten Pausen an Relevanz verloren und flog sogar aus den German Top Ten. Ein Erfolg im Wunschkampf gegen Andreas Kraniotakes wäre ein eindrucksvolles Comeback-Signal an die deutschen Halbschwergewichte.

GMC 10 findet am 7. Januar in der Inselpark-Halle in Hamburg statt. Karten für das Jubiläum können jetzt bereits über Tickethall gekauft werden.