MMA Deutschland

FFC 26: Abus Magomedov überrollt erfahrenen Ivica Truscek

Abus Magomedov (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Am Freitagabend machte die kroatische Organisation FFC einmal mehr in Österreich halt. Diesmal wurde der Ring in Linz aufgebaut und neben MMA-Kämpfen bekamen die Zuschauer auch reine Standkämpfe zu sehen. Mit Abus Magomedov war auch ein Kämpfer aus Deutschland vertreten.

Magomedov war knapp zwei Wochen vor der Veranstaltung eingesprungen und bekam es mit dem erfahrenen Kroaten Ivica Truscek zu tun. Der 26-jährige Magomedov war körperlich klar überlegen und zeigte sich äußerst dominant. In der ersten Runde konnte er seinen Gegner bereits mit einem Tritt zum Körper Schaden zufügen und ihn damit in die Defensive zwingen. Truscek überstand den folgenden Angriff und schaffte es in die zweite Runde.

Hier zeigte sich Truscek dann deutlich langsamer und nur noch in der Defensive. Gegen Ende der Runde konnte Magomedov seinen Gegner nach einem harten Konterschlag auf den Boden bringen und dort per Rear-Naked Choke zur Aufgabe zwingen. Für Magomedov ist es nach seinem Wechsel ins Mittelgewicht der zweite Sieg in Folge. 

Im Hauptkampf der Veranstaltung setzte Dion Staring seinen FFC-Schwergewichtstitel gegen Darko Stosic aufs Spiel. Nach einem spannenden Kampf, in dem es hin und her ging und beide zahlreiche Treffer ins Ziel bringen konnten, wurde Darko Stosic der mehrheitliche Punktsieg zugesprochen. Der Titel geht damit nach Serbien

Im Kampf um das vakante Gold im Federgewicht konnte sich Filip Pejic gegen Leichtgewichtschampion Ahmed Villa durchsetzen. Pejic hatte die erste Runde komplett verschlafen, fand dann aber immer besser in den Kampf, konnte Takedowns abwehren und gute Treffer setzen. Villa fand kein Mittel mehr, den Kampf auf den Boden zu bringen. Im Clinch wurde er in der dritten Runde von einem Ellenbogen erwischt, ging zu Boden und wurde dort durch Ground and Pound besiegt.

Die Ergebnisse der Veranstaltung im Überblick: 

FFC 26
23. September 2016
Linz, Österreich

MMA
Titelkampf im Schwergewicht
Darko Stosic bes. Dion Staring mehrheitlich nach Punkten

Titelkampf im Federgewicht
Filip Pejic bes. Ahmed Villa via T.K.o. nach 3:40 in Rd. 3

Abus Magomedov bes. Ivica Truscek via Rear-Naked Choke nach 4:50 in Rd. 2
Arbi Mezhidov bes. Marko Burusic geteilt nach Punkten

Kickboxen
Titelkampf im Weltergewicht

Eyevan Dannenberg bes. Shkodran Veseli einstimmig nach Punkten

Samo Petje bes. Zahir Zairov einstimmig nach Punkten
Tomislav Cikotic bes. Enver Sljivar einstimmig nach Punkten
Ivan Bilic bes. Kristian Franjic via K.o. nach 2:25 in Rd. 1
Thomas Leitner bes. Marian Serban via K.o. nach 2:08 in Rd. 1
Rene Wimmer bes. Cheick Sidibe via K.o. nach 0:58 in Rd. 3