MMA Deutschland

Fair FC 4: Taha-Brüder im Einsatz, Ottman Azaitar mit neuem Gegner

Am Samstag wird Fair FC zum ersten Mal deutschen Boden verlassen, um im niederländischen Eindhoven auszurichten. Gemeinsam mit dem A1 World Combat Cup sollen die Fans in den Genuss zahlreicher Kämpfe aus dem Kickboxen und MMA kommen. Kurz vor der Veranstaltung haben sich noch zahlreiche Änderungen im Kampfprogramm ergeben.

Die Fans in Eindhoven können sich freuen, steht ihnen doch ein Auftritt von Khalid Taha (6-0), Deutschlands bestem Bantamgewicht, bevor. Lange hatte man einen Gegner für das Aushängeschild gesucht, sich viele Absagen eingehandelt. Nun trifft der junge Dortmunder auf einen alten Bekannten in Daniel Makin (1-3). Der Kämpfer aus dem niedersächsischen Langenhagen forderte Taha vor Wochen per Videobotschaft heraus, jetzt wird sein Wunsch erfüllt. Ob sich Makin da nicht zuviel vorgenommen hat? Die ersten drei Kämpfe endeten jedenfalls allesamt mit einer vorzeitigen Niederlage, darunter ein Sechs-Sekunden-Knockout durch Tahas Bruder Mohammed.

Erst vor wenigen Wochen konnte Makin bei der dritten Ausgabe von Imperium FC seinen ersten MMA-Erfolg verbuchen, im Dezember steht ein Duell mit dem Stuttgarter Wisam Mamoka bei Respect.FC an. Ein Sieg gegen Taha, der nach fünf vorzeitigen Erfolgen zuletzt im Titelkampf bei Fair FC 3 gegen Ömer Cankardesler zum ersten Mal über die Distanz gehen musste, würde jedenfalls großes Aufsehen erregen. Sorgen um seinen Titel muss sich Taha jedenfalls nicht machen, dieser steht beim Kampf gegen Makin nicht auf dem Spiel.

Auch Mohammed Taha (1-0) wird bei Fair FC 4 auf der Matte stehen. Der ältere Bruder Khalids, bekommt es nach seinem erfolgreichen Debüt in seinem zweiten Profi-Kampf mit dem Debütanten Santino König zu tun, der die Farben des Fit & Fight Solingen vertritt. Wie auch Makin im Kampf gegen Khalid Taha, hat auch König bereits Erfahrungen mit dem gegnerischen Team gesammelt. Bei der neunten Ausgabe der Heroic Battle wurde er in der ersten Runde mehrfach durch die Luft geschleudert und unterlag schließlich durch T.K.o. gegen Nasri Komilov.

Darüber hinaus muss das Fair-FC-Team noch mit zwei Absagen kämpfen. So ist es den niederländischen Behörden geschuldet, dass der Schwergewichtskampf zwischen Christian "Bifi" Willing (1-0) von der Alten Garde Essen und dem Leipziger Marcus Kottke (2-3) in Eindhoven nicht stattfinden darf. Kurzfristig sah es so aus, als ob auch der Kampf von Ottman Azaitar (5-0) ins Wasser fiele, nachdem Kottkes Teamkollege Konrad Dyrschka (4-1) seine Reise nach Einshoven verletzungsbedingt absagen musste. Nach mehreren Versuchen wurde inzwischen ein neuer Gegner gefunden für den Event in vier Tagen, der in Kürze bekannt gegeben wird.

Das MMA-Programm im Überblick:

Fair FC 4: Ulimited
28. November 2015
Indoor Sportcentrum in Eindhoven, Niederlande


Lom-Ali Eskijew vs. Chabane Chaibeddra
Khalid Taha vs. Daniel Makin
Max Coga vs. Benjamin Brander
Ottman Azaitar vs. TBA
Ruben Crawford vs. Manuel Garcia
Marc Bockenheimer vs. Donovan Desmae
Mohammed Taha vs. Santino König
Steven Cnudde vs. Rochel Gumuljo
Patric Desousa Carneiro vs. Julien Graco
Muhammed Celebi vs. Sebastian Krela