MMA Deutschland

Fair FC 3: Saba Bolaghi und Ottman Azaitar in Aktion

Das Programm von Fair FC 3 nimmt langsam aber sicher Form an. Wie die Veranstalter auf ihrer Facebook-Seite zuletzt bekanntgaben, wird es bei dem Event in der Ruhrstadt Arena zu Kämpfen zwischen Saba Bolaghi und Martin Hink sowie Ottman Azaitar und Jermaine Scott kommen. Damit stehen neun der zwölf geplanten Kämpfe für den 28. März bereits fest.

Die Begegnung zwischen Bolaghi und Hink wird dabei als Eröffnungskampf der Veranstaltung fungieren. Beide Athleten haben erst im vergangen Jahr ihre Profi-Debüts gegeben und konnten bei ihren bisherigen Auftritten vollends überzeugen.

Bolaghi (3-0-1) ist ein talentierter und erfolgreicher Ringer, der im Frankfurter Team MMA Spirit auch die restlichen Facetten des MMA-Sports erlernte und im April 2014 erstmals für einen Kampf in den Ring stieg. Nach einem Sieg gegen den erfahrenen Islam Sizbulatov ging es für Bolaghi nach Russland, wo er sich bei M-1 Challenge 50 ein Unentschieden gegen den ebenfalls weitaus erfahreneren Zulfikar Usmanov erkämpfen konnte. Danach sicherte sich der 25-Jährige in Deutschland vorzeitige Siege gegen Nicolae Negrea und Giuseppe Correra.

Auch Martin Hink (2-0) ist bislang im MMA ungeschlagen. Der Judoka von den Wuppertaler Musketeers versuchte sich bereits vor Jahren erfolgreich im MMA nach Amateurregeln und stieg Anfang 2014 erstmals für einen Profi-Kampf in den Ring. Bei Respect FC 11 besiegte er dabei Mansour Samsuradov nach Punkten. Im November folgte dann ein T.K.o.-Erfolg gegen Muhammed Celebi bei der zweiten Ausgabe von Fair FC.

Ottman Azaitar vs. Jermaine Scott

Publikumsliebling Ottman Azaitar (2-0) hat im vergangenen Jahr sein MMA-Debüt gefeiert und hat in seinen beiden bisherigen Kämpfen gezeigt, dass er genauso viel Feuer in den Fäusten hat wie sein Bruder Abu. Im Juni besiegte er Patrick Talmon nach gerade einmal 19 Sekunden durch technischen Knock-out. Bei Fair FC 2 bekam er es dann mit Alexander Vogt zu tun, der es ihm zu Beginn alles andere als leicht machte, letztendlich aber in der zweiten Runde durch Ground and Pound aufgab. Nach diesem erfolgreichen Jahr wurde der „Bulldozer“ von den Lesern von Groundandpound.de zum besten jungen Kämpfer und zum besten Neuling des Jahres 2014 gewählt.

Nun bekommt er es mit Jermaine Scott (1-2) zu tun. Der 25-jährige US-Amerikaner lebt in Dortmund und trainiert dort in der Fight Lounge. Er hat bereits mehrere Kämpfe im K-1 und Thaiboxen auf dem Buckel, im MMA lief es für ihn bisher jedoch nicht sonderlich gut. Nach Profi-Regeln kassierte er schnelle Niederlagen gegen Marco Groh und Aslan Mamedov, bevor er im vergangenen Juni gegen Kevin Liedtke seinen ersten Sieg feiern konnte.

Folgende Kämpfe sind bislang bekannt:

Fair FC 3
28. März 2014
Ruhrstadt Arena in Herne

Cengiz Dana vs. Christian Eckerlin

Titelkampf im Bantamgewicht
Ömer Cankardesler (c) vs. Khalid Taha 

Rasul Shovhalov vs. Christoph Hector
Lom-Ali Eskijew vs. Marc Bockenheimer
Ottman Azaitar vs. Jermaine Scott
Rochel Gumoljo vs. Petros Petropoulos
Martin Merkt vs. Semi Ekinci
Mark Glischinski vs. Fred Prinz
Saba Bolaghi vs. Martin Hink