MMA Deutschland

Euro Top Ten: Saffiedine ist zurück in den Top Ten

Der Januar in Europa verlief weitesgehend ereignislos. Nur wenige Organisationen sind bereits in das neue Wettkampfjahr gestartet, trotzdem gab es schon einige Veränderungen in den Top Ten.

Um für die "European Top Ten" wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 365 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat. Stichtag der Abstimmung war der 4. Februar 2016.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die jeweilige Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen "European Top Ten".

Schwergewicht:

Keine Veränderungen.

Halbschwergewicht:

Ilir Latifi schiebt sich nach seinem Sieg über Sean O'Connell an Jiri Prochazka, Tomasz Narkun und Francis Carmont vorbei.

Mittelgewicht:

Keine Veränderungen.

Weltergewicht:

Tarec Saffiedine ist zurück und steigt neu auf der 4 ein. Er ersetzt damit den inaktiven Nico Musoke, der aus den Rankings fällt. Neu auf Rang 8 ist auch Alexander Yakovlev, der aus dem Leichtgewicht zurückkehrt. Für ihn weicht Omari Akhmedov.

Leichtgewicht:

Der ins Weltergewicht abgewanderte Yakovlev wird von Mateusz Gamrot auf der 10 ersetzt.

Federgewicht:

Keine Veränderungen.

Bantamgewicht:

Toni Taurus überraschende Niederlage führt zum Absturz auf Platz 7.

Fliegengewicht:

Keine Veränderungen.