MMA Deutschland

Erste Kämpfe für Fair FC 3 stehen fest

Eckerlin vs. Dana bei Fair Fc 3

Im vergangenen Jahr feierte die Veranstaltungsreihe Fair Fighting Championship ihr Debüt und sorgte seitdem mit interessanten Kampfansetzungen für Bewegung in der deutschen Kampfsportszene. Am 28. März geht das Veranstalterteam um Isa Topal und Kevin Saszik in der Ruhrstadt Arena in Herne in die dritte Runde. Die ersten beiden Kämpfe stehen bereits fest.

So wird Cengiz „Mosquito“ Dana in einem der Hauptkämpfe gegen Christian Eckerlin in den Käfig steigen.

Cengiz Dana (17-20 (1)) belegt aktuell den fünften Platz in der deutschen Leichtgewichtsrangliste und stand zuletzt im November bei der zweiten Ausgabe von Fair FC im Käfig. Dabei musste er sich seinem Erzrivalen Philipp Schranz in der ersten Runde durch Aufgabe geschlagen geben. Davor konnte der seit 2002 aktive MMA-Veteran mit einem starken K.o.-Sieg gegen Nordin Asrih eine Serie von unglücklich verlaufenen Kämpfen beenden.

Sein Kontrahent Christian Eckerlin (7-4) hat seit April 2013 nicht mehr gekämpft und musste sein Comeback aufgrund von Verletzungen immer wieder verschieben. Am 28. März soll es nun endlich soweit sein. Eckerlin zählte lange Zeit zu den besten Kämpfern Deutschlands und konnte 2010 den GMC-Weltergewichtstitel mit einem T.K.o.-Sieg über den aktuellen UFC-Kämpfer Piotr Hallmann gewinnen. Danach trat Eckerlin nur noch im Ausland an, konnte jedoch nur einen von fünf Kämpfen für sich entscheiden.

„Wir sollten schon mal bei GMC 1 antreten, damals habe ich mir eine Wirbelverletzung zugezogen", erklärte uns Dana im exklusiven Gespräch. "Jetzt kommt es endlich zum Kampf. Er kommt aber nicht runter auf 70 Kilogramm, sondern auf 600 Gramm Toleranz haben wir uns geeinigt. Ich freu mich. Er ist ein guter Mann und gehört boxerisch zu den Top 3 in Deutschland. Doch nicht nur im Boxen ist er fit, auch im Ringen und am Boden hat er sich über die Jahre stark verbessert. Er hat sicher fleißig trainiert und das werde ich auch tun.

Er wird sicher den Reichweitenvorteil haben und wird einige Kilos mehr wiegen, aber wer mich kennt weiß, ich liebe Herausforderungen! Persönlich kann ich ihn gut leiden, wie alle vom MMA-Spirit, alles feine Sportsmänner. Ich werde hart trainieren und alles geben, um ihn vorzeitig zu besiegen. Das wird sicher auch sein Ziel sein. Am 28. März wissen wir alle mehr."

Im Vorprogramm werden sich Rochel Gumoljo (1-0) und Petros Petropoulos (2-4) messen. Gumoljo feierte im November bei Fair FC 2 seinen erfolgreichen Einstand im Profi-MMA, als er Jonas Schmitt durch T.K.o. in der ersten Runde stoppen konnte. Petropoulos kämpfte in seiner Karriere bisher sehr durchwachsen. Im vergangenen Jahr musste er sich nach einem Sieg gegen Davut Celiskan Timo Kersting geschlagen geben.

Insgesamt planen die Veranstalter zwölf Kämpfe nach Herne zu bringen, wobei sechs davon als Hauptprogramm mit deutschen Top-Kämpfern klassifiziert werden.