Anzeige

MMA - CH/AT

Eckerlin raus, Ayari rein gegen Magomedov

Bäumchen wechsel dich: Jessin Ayari (links), Abus Magomedov (Mitte) und Christian Eckerlin (rechts)

Wie GroundandPound exklusiv am Rande des gestrigen „Superior FC“-Turnierfinales erfahren hat, gibt es eine spektakuläre Änderung im Programm der für den 16. Februar 2013 in der Ruhrstadtarena Herne geplanten GMC-Supershow.

Deniz Hacıabdurrahmanoğlu, Geschäftsführer von GMC, diktierte unseren Reportern folgende Änderung in den Notizblock: „Ursprünglich sollte Christian Eckerlin seinen Titel gegen Abus Magomedov verteidigen. Da uns von Christian aufgrund seiner Handverletzung jedoch nicht zu 100% versichert werden konnte, dass er rechtzeitig wieder fit wird, haben wir uns dazu entschlossen, den GMC-Titel im Weltergewicht für vakant zu erklären. Magomedov und der frischgebackene 'Superior FC'-Turniersieger Jessin Ayari werden den Gürtel jetzt untereinander auskämpfen und Christian bekommt die Möglichkeit, bei GMC 4 gegen den Sieger anzutreten.“

GMC-Promoter Deniz Hacıabdurrahmanoğlu mit dem frischgebackenen Superior-Champion Jessin AyariAyari, der am gestrigen Abend das Finale des „Superior FC“-Turniers im Weltergewicht für sich entscheiden konnte, war begeistert von den Neuigkeiten: „Ich weiß gerade einmal seit 30 Minuten von diesem Kampf, aber ich freue mich jetzt schon unheimlich darauf, gegen Abus bei GMC im Käfig um den Titel zu kämpfen“, so der 20-jährige „Hammers-Team“-Kämpfer im Interview mit GroundandPound. „Gegner, Veranstaltung, Käfig und Gürtel sind für mich gleich vier starke Argumente, die mich super stark für den Kampf motivieren. Es ehrt mich, dass die Wahl von GMC, um ihren Titel zu kämpfen, auf mich gefallen ist, und bin natürlich begeistert, dass ich im zweiten Kampf den zweiten Titel hintereinander gewinnen kann. Mitte Februar kann gar nicht schnell genug kommen!“

Der 22-jährige Abus Magomedov vom Combat Club Cologne war zuletzt im September in Aktion. Im dänischen Kopenhagen schlug er in seinem ersten und einzigen Kampf diesen Jahres Eckerlin-Bezwinger David Rosmon einstimmig nach Punkten. Dem Deutschrussen fällt in erster Linie der andere Gegnertyp auf, den Ayari darstellt.

„Der Gegnerwechsel wirft meinen Trainingsplan natürlich komplett über den Haufen", so Magomedov. „Mit Christian hatte mich ursprünglich ein starker Boxer erwartet, während Ayari seine Stärken eher im Ringen und im Bodenkampf hat. Auch wenn ich mich damit schwer tue, mich selbst einzuschätzen, denke ich, dass es der Kampf der beiden besten jungen Kämpfer im Weltergewicht in Deutschland ist. Ich freue mich sehr, mich mit Jessin zu messen – wir sollten ja eigentlich schon zu Beginn dieses Jahres gegeneinander kämpfen.“

Ayari gegen Magomedov ist somit schon der zweite Titelkampf, der die Fans bei GMC 3 „Cage Time“ erwartet. Vor zehn Tagen meldete sich die Organisation um das Promoter-Duo Altintas/Hacıabdurrahmanoğlu mit dem langerwarteten Rückkampf Kraniotakes gegen Schmiedeberg 2 nach zweijähriger Abstinenz mit einem beeindruckenden Schwergewichtskracher zurück.

Das offizielle Programm für die GMC-Rückkehr:

GMC 3: Cage Time
16. Februar 2013
Ruhrstadtarena Herne

Titelkampf im Schwergewicht
Andreas Kraniotakes (15-6) vs. Björn Schmiedeberg (9-3)

Titelkampf im Weltergewicht
Jessin Ayari (9-2) vs. Abus Magomedov (7-0)

Kommentare