Anzeige

MMA

Showdown im Mittelgewicht

Duell der Judo-Schwarzgurte: Jocz (li.) gegen Carvalho (re.)

So etwas hat es bei einer deutschen Veranstaltung noch nicht gegeben: Mit dem Brasilianer Bruno Carvalho (11-4) und dem Polen Robert Jocz (19-5) treffen am 27. November bei der Tempel Mix Fight Gala XI die amtierende Nr. 10 im europäischen Mittelgewicht auf die aktuelle Nr. 6! Im Sindelfinger Glaspalast wird es dabei erstmalig zu einem Duell zwischen zwei Vertretern der European Top Ten auf deutschem Boden kommen.

Das Duell der beiden Judo-Schwarzgurte ist bereits seit über einem Jahr im Entstehen: Bei mehreren Veranstaltungen in Holland, Polen und Schweden sollten der 28-jährige Brasilianer und der sechs Jahre ältere Pole bereits aufeinandertreffen, stets scheiterte das Zustandekommen des Kampfes aber entweder an Austragungsort, Börse oder Vorbereitungszeit. Sefer Göktepe hat nun jedoch weder Kosten noch Mühen gescheut, um diesen Traumkampf nun auf deutschen Boden stattfinden zu lassen.

Carvalho und Polen – das war in der Vergangenheit eine Verbindung, die gepasst hat: Erst führte der Neffe von „Vale Tudo“-Legende Edson Carvalho seinen Schüler Alan Carlos zum Sieg über den „M-1“-erfahrenen Jacek Buczko, dann schlug er den zuvor ungeschlagenen „Gracie Barra Lodz“-Vertreter Wiktor Sobczyk in 23 Sekunden KO. Zuletzt gab es einen weiteren Knockout über Vitor Nobrega, den damaligen Champion der polnischen Liga KSW.

Doch auch Jocz hat seinen sechsten Platz in der europäischen Rangliste alles andere als zu Unrecht: Vier seiner fünf Niederlagen musste der eisenharte Pole zu Beginn seiner Karriere im Halbschwergewicht hinnehmen. Mit dem ehemaligen UFC-Kämpfer Jordan Radev und den beiden PRIDE-Veteranen Murad Chunkaiev und Rodney Glunder schlug er auch bereits drei richtig große Kaliber. In 15 seiner letzten 16 Kämpfe stieg Jocz als Sieger aus dem Ring, zwölfmal davon vorzeitig.

Weitere Brisanz erhält die Begegnung durch den Fakt, dass Jocz einen Sieg über Carvalhos Teamkollegen Assan Njie hält. Im November 2008 konnte er den schwedischen Profiboxer nach Punkten schlagen. Der Erfolg des Polen basierte in der Vergangenheit stets darauf, dass er auf Grund seiner überragenden Physis seine Gegner im Ring herumschubsen konnte. Mit dem hünenhaften Carvalho, der in der Off Season gerne mal Gewichtsmässig an der 100kg-Grenze kratzt, wird er das nicht so leicht haben.

Beide Männer können sich in der Vorbereitung auf starke Teams verlassen: Jocz trainiert in Holland beim Team Beast of the East mit Faldir Chahbari, Tyrone Spong, Dave Dalgliesh und Hans Stringer, während sich Carvalho sowohl in Schweden bei GBG MMA mit Joakim Engberg, Hamid Corassani und Assan Njie, als auch bei Golden Glory mit Strikeforce-Schwergewichtsweltmeister Alistair Overeem vorbereitet.

Die Zutaten für eine denkwürdige Schlacht im Seilgeviert sind somit schon einmal vorhanden. Nachdem sich in den vergangenen Monaten vor allem Respects Ben Helm und GMCs Özhan Altintas mit starken Kampfpaarungen einen Namen machen konnten, legte Tempels Sefer Göktepe mit dieser Paarung auf europäischem Spitzenniveau die Messlatte für MMA in Deutschland noch einmal höher. Profitieren tun davon in erster Linie die deutschen Fans, steht ihnen am 27.11. doch ein echter Leckerbissen in Haus!

Kommentare