MMA Deutschland

Drei Deutsche bei The Ultimate Fighter 22 dabei

Vlado Sikic nimmt an TUF 22 teil. (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Die Teilnehmer der 22. Staffel von „The Ultimate Fighter“ stehen fest und über drei Namen auf der Liste dürften sich deutsche Kampfsportfans ganz besonders freuen. Die „German Top Ten“-Leichtgewichte Vladimir Sikic, Mohamed Grabinski und Sascha Sharma werden zusammen mit 29 anderen Sportlern bei der Reality-Serie um einen heiß begehrten UFC-Vertrag kämpfen.

Bei der Staffel kommt es zum großen Duell zwischen Team USA und Team Europa. Die US-Amerikaner werden von Urijah Faber angeführt, während die europäische Mannschaft von Conor McGregor trainiert wird.

Die erste Folge der 22. Staffel wird am 9. September auf dem US-Fernsehsender FOX Sports 1 übertragen. Hier werden alle 32 Teilnehmer zum ersten Mal ins Octagon steigen und die 16 Gewinner ziehen schließlich ins TUF-Haus ein, um über mehrere Wochen von den Coaches trainiert zu werden und im Turniermodus einen Staffelsieger zu ermitteln. Das große Finale findet am 11. Dezember in Las Vegas statt.

Mohamed Grabinski (10-1) trainiert im Pride Gym Düsseldorf unter Nordin Asrih, der als erster Deutscher überhaupt im Jahr 2011 bei The Ultimate Fighter teilgenommen hat. Der 23-Jährige ist seit 2012 unbesiegt und konnte zuletzt bei We Love MMA Siege gegen Daniel Huchler und Gary Kono einfahren.

Der 28-jährige Sascha Sharma (8-2) aus dem Stuttgarter Kong's Gym stand letztes Jahr schon einmal mit Grabinski im Ring und musste sich ihm knapp nach Punkten geschlagen geben. Zuletzt holte er sich aufeinanderfolgende Siege gegen Jonny Kruschinske und Ayadi Majdeddine. Sharma konnte bereits internationale Erfahrung sammeln und gewann 2013 einen Kampf in Indien.

Der dritte im Bunde ist Vladimir "Vlado" Sikic (10-0-1). Er hat bislang noch keinen einzigen Kampf in seiner Karriere verloren. In Deutschland konnte er sich die Leichtgewichtstitel von Respect.FC, No Compromises FC und der Mix Fight Gala sichern. Seinen letzten Kampf hat der 25-Jährige im Oktober 2014 bestritten. Er bezwang Marco Groh durch technischen Knock-out.

Neben den drei Athleten aus Deutschland dürfte auch die Teilnahme von Djamil Chan (11-2) von Interesse sein. Der 25-jährige Niederländer kämpft regelmäßig in der Bundesrepublik und hier konnte er sich Titel von Respect.FC und GMC um die Hüfte schnallen.

Die Teilnehmer im Überblick:

Team Europa

Artem Lobov (11-10-1-1) aus Dublin, Irland
Abner Lloveras (19-7-1) aus Barcelona, Spanien
David Teymur (3-1) aus Stockholm, Schweden
Djamil Chan (11-2) aus Amsterdam, Niederlande
Frantz Frank Slioa (4-0) aus Stockholm, Schweden
Marcin Wrzosek (10-2) aus Bydgoszcz, Polen
Martin Delaney (10-1) aus Bathgate, Schottland
Martin Svensson (14-5) aus Malmö, Schweden
Mehdi Baghdad (11-3) aus Toulon, Frankreich
Mohamed Grabinski (10-1) aus Düsseldorf, Deutschland
Paulo Boer (10-1-1) aus den Niederlanden
Sascha Sharma (8-2) aus Stuttgart, Deutschland
Saul Rogers (10-1) aus Bolton, England
Sean Carter (10-1) aus Essex, England
Thibault Gouti (10-0) vs. Avignon, Frankreich
Vladimir Sikic (10-0) aus Frankfurt, Deutschland

Team USA

Andreas Quintana (8-1) aus Albuquerque, N. M
Austin Springer (8-0) aus Portland, Ore.
Billy Quarantillo (6-1) aus Tampa, Fla.
Brandon Ricetti (7-1) aus Chico, Calif.
Brennan Sevin (7-1) aus Chauvin, LA.
Chris Gruetzemacher (12-1) aus Peoria, AZ
Jason Soares (8-0) aus Miami, Fla.
Johnny Nunez (5-1) aus Las Vegas, NV
James Jenkins (8-1) aus Long Island, NY
Jason Gonzalez (9-2) aus Colton, Calif.
Julian Erosa (14-1) aus Yakima, Wash.
Mike Flach (7-1) aus Rancho Cucamonga, Calif.
Ryan Hall (4-1) aus Falls Church, VA
Thanh Le (4-1) aus New Orleans, LA
Tim Welch (12-5) aus Glendale, Ariz.
Tom Gallicchio (19-8) aus Perth Amboy, N.J.