MMA Deutschland

Die neue German Top Ten ist da!

Die „German Top Ten“, seit sechs Jahren die definitive deutsche MMA-Rangliste, ist zum letzten Mal in diesem Jahr aktualisiert worden. Seit dem letzten Update ist einiges passiert und selbst im Dezember sind noch mehrere Kämpfer aus der Rangliste aktiv, um sich für 2015 in eine optimale Position zu begeben.

Um für die „German Top Ten“ wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 395 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man bereits einen neuen Kampf anstehen hat.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen „German Top Ten“.

Pound-for-Pound

BAMMA-Champion Rany Saadeh kehrt in die Rangliste zurück und ersetzt den inaktiven Pascal Krauss.

Schwergewicht

Ruben Wolf steigt nach seinem Sieg bei FFC in Kroatien weiter nach oben und ist nun die neue Nr. 2.

Halbschwergewicht

Nicolai Salchow klettert immer höher, Mario Gulawski steigt neu in die Rangliste ein.

Mittelgewicht

Keine Veränderungen.

Weltergewicht

Ottman Azaitar steigt nach seinem Sieg über Alexander Vogt neu auf Platz acht in die Rangliste ein.

Leichtgewicht

Steffen Jung ist erstmals in der Rangliste vertreten, außerdem streben Vladimir Sikic und Mohamed Grabinski weiter nach oben.

Federgewicht

Max Coga kehrt auf Platz fünf in die Rangliste zurück, der Ausnahmeringer Saba Bolaghi steigt neu auf Platz neun ein.

Bantamgewicht

Ömer Cankardesler katapultiert sich auf Platz zwei, Robert Scott Westerman kehrt auf Rang sieben zurück.