MMA Deutschland

Die neue "German Top Ten" ist da!

German Top Ten

Alles neu macht der Mai? Jein. Unsere „German Top Ten“, seit sechs Jahren die definitive deutsche MMA-Rangliste, ist zwar wieder auf dem aktuellsten Stand, aber verändert hat sich gegenüber dem April kaum etwas. Also Geduld bis Anfang Juni, denn im Mai steigen einige der besten deutschen Kämpfer wieder in den Ring oder Käfig, z.B. Hein und Sobotta in der UFC, Weichel bei Bellator MMA, Coga bei der M-1 Challenge oder Azaitar bei KSW. Außerdem treten viele German-Top-Ten-Mitglieder bei der Anatolia Fighting Championship in Istanbul an.

Um für die „German Top Ten“ wählbar zu sein, muss man am Tag der Abstimmung innerhalb der letzten 395 Tage gekämpft haben. Ausgenommen davon ist man, wenn man innerhalb der nächsten 30 Tage einen Kampf anstehen hat.

Bei der Abstimmung gelten unter anderem die Kriterien: Qualität des Gegners und Art des Sieges; wer hat wen wie besiegt und unter welchen Voraussetzungen? Je aktueller der Kampf, umso mehr wird er gewichtet. Die Leistungen der letzten zwei Jahre zählen mehr als die Leistungen von vor drei oder mehr Jahren.

Mit einem Klick auf die Gewichtsklasse gelangt ihr direkt zur jeweiligen „German Top Ten“.

Pound-for-Pound

Keine Veränderungen.

Schwergewicht

Keine Veränderungen.

Halbschwergewicht

Jonas Billstein kehrt durch seinen Auftritt bei der Mix Fight Gala XV ins Halbschwergewicht zurück, direkt auf Platz zwei.

Mittelgewicht

Durch Jonas Billsteins Gewichtsklassenwechsel rücken alle Kämpfer, die bislang unter ihm waren, einen Rang nach oben.

Weltergewicht

Keine Veränderungen.

Leichtgewicht

Nordin Asrih fällt nach seiner dritten Niederlage einen Rang nach unten und tauscht mit dem ungeschlagenen Vlado Sikic die Plätze. Außerdem steigt Leo Zulic nach seinem dritten vorzeitigen Sieg einen Rang nach oben.

Federgewicht

Keine Veränderungen.

Bantamgewicht

Keine Veränderungen.