MMA Deutschland

Details zu Sivers Absage: „Habe mir die Schulter verletzt“

Dennis Siver (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Als am Mittwoch bekannt wurde, dass Dennis Sivers Kampf gegen BJ Penn bei UFC 199 geplatzt ist, war zunächst unklar, warum. Nun verriet der Mannheimer GNP1.de exklusiv Details zu seiner Verletzung.

"Ich habe mir die Schulter verletzt", so der deutsche UFC-Veteran per Text-Nachricht. "Ich kann jetzt eine Weile nicht trainieren, deshalb musste ich absagen. Der Arzt sagte, in ca. vier Wochen kann ich wieder anfangen. Mit Glück reicht es vielleicht für Hamburg."

Gemeint ist natürlich die kürzlich angekündigte UFC Fight Night in Hamburg am 3. September. Ursprünglich war Siver für ein Duell gegen MMA-Legende BJ Penn, bei UFC 199 am 4. Juni gesetzt. Er wird nun von Cole Miller ersetzt.

Es wäre Sivers erster Kampf seit der enttäuschenden Punktniederlage gegen Tatsuya Kawajiri, bei UFC Berlin im vergangenen Jahr gewesen. Der 37-Jährige war der erste deutsche Kämpfer in der UFC, konnte von seinen letzten fünf Duellen aber nur eines gewinnen.