MMA Deutschland

Deep Jewels 22: King Reina empfängt Judith Ruis

Deep Jewels 22: King Reina empfängt Judith Ruis

Wie bereits berichtet, geht mit Tanja Angerer eine Top-Athletin aus Deutschland bei „Deep Jewels 22“ im japanischen Shinjuku an den Start. Jetzt folgt ihr eine weitere Deutsche Kämpferin, die am 1. Dezember in Japan siegreich den Ring verlassen will. Judith Ruis wird im Hauptkampf auf Rizin-Sternchen „King Reina“ treffen.

Reina Miura (9-2), besser bekannt unter ihrem Ring-Namen „King Reina“, gehört zu den erfolgreichsten Kämpferinnen Japans. In ihrer Anfangszeit kämpfte die 22-Jährige gar im 90kg Catchweight gegen Jazzy Gabert sowie kurz darauf gegen Kristin Handel. Beide Male konnte Miura sich gegen die deutsche Konkurrenz durchsetzen und blieb für sieben Fights in Folge ungeschlagen.

Eine geteilte Punktentscheidung gegen UFC-Veteranin Cindy Dandois und zuletzt eine Punktniederlage gegen MMA-Routinier Kaitlin Young sind die einzigen zwei Pleiten der Japanerin. Ansonsten machte Mirua stets eine gute Figur und war in neun ihrer elf Auftritte erfolgreich. Mit ihren körperlichen Vorteilen und ihrem Judo- und Grappling-Stil ist sie unangenehm zu kämpfen. Das Duell gegen Ruis soll im Federgewicht (65kg) stattfinden. Man darf gespannt sein, in welcher Verfassung „King Reina“ aufläuft, wenn sie im Federgewicht antritt.

Für Judith Ruis (4-3) geht es gegen die nominell bekannteste Gegnerin ihrer Karriere. Nach Gabert und Handel will sie als dritte Deutsche Gegnerin von Miura das Heimspiel der Japanerin vermiesen. Mit einem Erfolg könnte sich die 33-Jährige einen Namen in Japan machen sowie Tore auf internationalen Events öffnen. Die routinierte Kickboxerin, die vor ihrem Profi-Debüt vier Amateurkämpfe im MMA absolvierte, gewann u.a. den Europameistertitel der ISKA im MMA. Zuletzt war Ruis gegen Katharina Albinus erfolgreich. Nahezu alle ihre Kämpfe endeten vorzeitig, was sie zu einem Publikumsliebling macht und jede Menge Action verspricht.

Bei Shooto Kings 6 stand Ruis bereits einer Japanerin in Yukari Nabe gegenüber, verlor allerdings nach Punkten. Eine Möglichkeit auf eine Revanche gibt es nun gegen Nabes Landsfrau „King Reina“. Im Grappling ist Ruis absolut kein unbeschriebenes Blatt und wird auch den leichteren Weight-Cut der beiden Athletinnen haben, was ihre Chance auf einen Erfolg deutlich steigert. Bis zum 1. Dezember haben beide Athletinnen allerdings noch reichlich Zeit, sich auf dieses Duell vorzubereiten und ihre Fähigkeiten abzurufen.