MMA Deutschland

Daniel Weichel: „Ich bin weiterhin der Herausforderer Nummer 1!“

Daniel Weichel (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Daniel Straus ist zurück. Bellators Federgewichts-Champion wird am 21. April zum ersten Mal nach fast anderthalb Jahren wieder in den Käfig steigen. Leider nicht gegen Deutschlands Top-Kämpfer Daniel Weichel. Wie gestern auf einer Pressekonferenz verkündet wurde, ist es erneut Patricio Freire, der gegen Straus antritt. Mittlerweile schon zum vierten Mal.

Rivalitäten sind eine schöne Sache im Sport. Tito Ortiz und seine Fehden gegen Ken Shamrock und Chuck Lidell hievten die UFC erst in Richtung Mainstream und wer erinnert sich nicht an Kazushi Sakuraba gegen die Gracies. Auch Bellator hat seine Rivalen im Kader: Federgewichtschampion Daniel Straus (25-6) und ex-Champion Patricio „Pitbull“ Freire (25-4). Im April messen sie sich erneut miteinander.

Bisher hat der Brasilianer noch die Oberhand. Nachdem er Straus bereits 2011 in einem Turnierfinale bezwang und später auch eine Titelverteidigung gegen den Amerikaner erfolgreich gestalten konnte, musste er sich Straus in ihrem letzten Duell zum ersten Mal geschlagen geben. Bei Bellator 145 holte sich der Amerikaner den Gürtel, musste aber anschließend wegen einer komplizierten Handverletzung pausieren. Freire blieb nicht untätig, brachte in der Zwischenzeit Henry Corrales zur Aufgabe und wurde nach starker Leistung gegen Benson Henderson nur von einem Bruch des Wadenbeins gestoppt.

Jetzt darf der „Pitbull“ einen neuen Anlauf auf seinen angestammten Platz an der Federgewichtsspitze starten und die Rivalität mit einem dritten Sieg entscheiden. Leider zu Lasten von Daniel Weichel. Der Frankfurter muss erneut bei einem Titelkampf zuschauen. Gegenüber GNP1.de zeigte er sich trotzdem zuversichtlich, bald seine zweite Chance auf den Titel zu erhalten:

„Frustriert zu sein, bringt jetzt auch nichts,“ so das europäische Top-Federgewicht. „Bellator hatte mich im Vorfeld bereits darüber informiert, ich war also nicht überrascht. Ich sehe mich auf jeden Fall weiterhin als Herausforderer Nummer 1 und konzentriere mich auf das, was in meiner Hand liegt. Das ist mein nächster Kampf und die Vorbereitung darauf. Aber 2017 hole ich den Gürtel nach Deutschland!“

Termin und Gegner für Weichel sollen schon feststehen und in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.