MMA Deutschland

Crash Fights 2: Amateur-MMA in Freiburg

Am vergangenen Samstag fanden in Freiburg zum zweiten Mal die "Crash Fights" statt, die MMA-Amateur-Sport-Gala statt in der Freiburger Szenekneipe "Crash". Die Atmosphäre in diesen Räumlichkeiten ist unschlagbar. Es ist in diesen Kellerräumen ein wenig eng, doch dadurch ist das Publikum sehr nah am Kampfgeschehen. Die Karten waren innerhalb von zwei Wochen ausverkauft.

Geboten wurden zwei K-1-Kämpfe und elf MMA-Kämpfe. Die K-1-Kämpfe und zwei MMA-Kämpfe gingen über die Zeit, alle anderen wurden durch Submission oder T.K.o. vorzeitig beendet.

Das Niveau der Kämpfe bzw. der Kämpfer steigt mit jeder Veranstaltung. Einige der Amateure dieses Abends werden wohl auch bald in den Profibereich wechseln. Bei der Veranstaltung gab es auch Bonuspreise für beste Submission, TKO und Kampf des Abends.

Den Kampf des Abends lieferten sich Michael Haupert vom Team Sanefighting aus München und Tresor DoSantos von Mirko's Fight Gym aus Offenburg. Anfangs war es Tresor, der mit aggressivem Striking harte Treffer landen konnte. Michael, der in diesem Match der stärkere Bodenkämpfer war, versuchte immer wieder den Kampf nach unten zu verlagern. Tresor verteidigte effektiv mit Sprawls, Wallwalk und Standups. Auch Anfang der zweiten Runde musste Michael wieder einstecken, konnte sich dann aber doch eine dominante Postion am Boden sichern. Der Mount folgte die Backmount und schließlich der Rear Naked Choke in einem spannenden Kampf, der quasi alle Fassetten des Sportes zeigte.

Die Submission des Abends wurde Mohamed Sadok Trabelsi von MMA München gegen Mikail Zaipoulaiev zugesprochen. Nach einer ebenso spannenden Back-and-forth-Battle gelang ihm in Runde 2 der Sieg durch Triangle Choke.

Alexander Unterberger von den Fight Bros aus Freiburg konnte seinen Gegner Michael Häußler aus Offenburg mit Striking, Takedown und hartem GnP gleich zu beginn des Kampfes überrollen und sicherte sich den TKO des Abends.

Auffallend war die Dominanz beider Münchner Teams. MMA München war mit vier Kämpfern und Sanefighting mit zwei Kämpfern am Start. Allesamt gewannen ihre Kämpfe, vier davon durch Submission.

Ebenso beeindruckend lief es für die heimischen Fight Bros: Die fünf MMA-Kämpfer siegten alle in Runde 1 durch Submission (3) und T.K.o. (2).

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Crash Fights 2
7. März 2015
Crash Freiburg

Moreno Moser bes. Michael Mossmann via Guillotine Choke nach 1:10 in Rd. 1
Manuel Klimt bes. Onur Önal via Rear Naked Choke nach 0:42 in Rd. 2
Michael Buck bes. Jambulat Kulbuschev via Rear Naked Choke nach 1:42 in Rd. 1
Michael Haupert bes. Tresor DoSantos via Rear Naked Choke nach 1:35 in Rd. 2
Dimitri Lang bes. Kai Werther nach Punkten (einstimmig)
Antony Makau Mutuku bes. Bernhard Fries nach Punkten (geteilt)
Giacomo Marvineci bes. Benjamin Mattern via T.K.o. nach 2:05 in Rd. 1
Raphael Lesnino bes. Viktor Krahl via Triangle Choke nach 4:20 in Rd. 1
Alex Unterberger bes. Michael Häußler via T.K.o. nach 1:05 in Rd. 1
Mohamed Sadok Trabelsi bes. Mikail Zaipoulaiev via Triangle Choke nach 2:20 in Rd. 2
Beau Matyas bes. Timo Großmann via Schulterhebel nach 0:30 in Rd. 1