MMA Deutschland

Caged 2: Dörrer gegen Martic, Soysüren gegen Hector und mehr

Respect.FC, Amazons und Amateur Championships - viele Ideen, eine Gemeinsamkeit: der Ring, in welchem die Athleten aufeinander treffen. Ende des Jahres wird sich das jedoch ändern. Zum zweiten Mal baut Respect.FC den Käfig in Karlsruhe auf, um „Caged” zu veranstalten. Die ersten fünf Begegnungen stehen für die Veranstaltung am 19. Dezember bereits fest und vom oberen Ende des Kampfprogramms grüßt ein alter Bekannter.

Daniel Dörrer vs. Mathias Martic

Keine Müdigkeit vorschützen ist weiterhin das Motto für Kickboxer Daniel Dörrer (2-2). Der stets gut gelaunte "Peaceful Warrior" scheint fast jede Woche irgendwo in einem Ring zu stehen. Am 19. Dezember sehen ihn Fans wieder in einem MMA-Käfig. Nachdem die Caged-Premiere vor anderthalb Jahren gegen Dawid Baziak misslang, soll nun gegen den Kroaten Mathias Martic (2-2) die erste Siegesserie der noch jungen MMA-Karriere folgen, deren Grundstein im Juli mit einem Head Kick-K.o. gegen Konstantin Ivanov gelegt wurde. Dieses Duell hätte schon mehrere Male stattfinden sollen, im Dezember werden die beiden Halbschwergewichte nun endlich die Fäuste schwingen.

Murat Soysüren vs. Christoph Hector

Zuvor messen sich die Weltergewichte Murat Soysüren (4-1) und Christoph Hector (4-8). Soysüren blieb in diesem Jahr bisher inaktiv, ein für GMC 6 geplantes Duell mit Ottman Azaitar musste verletzungsbedingt abgesagt werden. Schade, wäre es doch die Gelegenheit für den Stuttgarter gewesen, seine Niederlage bei der Fight Night Stuttgart im vergangenen November gegen den Schweizer Lars Mazenauer vergessen zu machen. So geht es nun gegen Christoph Hector. Der Standkämpfer aus dem Saarland hat dieses Jahr die Seuche an den Faustschützern. Duelle gegen Johannes Grebe und Ottman Azaitar gingen verloren. Gegen Soysüren soll das Jahr wenigstens versöhnlich enden.

Wisam Mamoka vs. Daniel Makin

Ebenfalls aus Stuttgart reist Wisam Mamoka (3-0) an. Der 22-Jährige aus dem Stallion Cage hinterließ im vergangenen Jahr bleibenden Eindruck in der Szene, nachdem er seine ersten drei Gegner in nicht einmal fünfeinhalb Minuten bezwingen konnte, zuletzt den Franzosen Chany Oeur. Anschließend blieb Mamoka genau wie Teamkollege Soysüren in diesem Jahr bisher den Käfigen fern. Ganz im Gegensatz zu Daniel Makin (1-3). Makin gab im Juli sein MMA-Debüt unter Amateur-Regeln bei We Love MMA und lieferte in der Folge pünktlich wie ein Uhrwerk in jedem Monat auch einen Profi-Kampf ab. Leider gelang ihm erst im dritten Anlauf ein Erfolg. Bei Imperium FC 3 konnte er den bis dato ungeschlagenen Marcel Bennewitz in der zweiten Runde stoppen.

Moez Schams vs. David Nadirov

Seine offizielle MMA-Premiere feiert der Karlsruher Moez Schams. Das Weltergewicht mit afghanischen Wurzeln konnte bisher zwei Mal unter dem Regelwerk der World Gladiator League vor heimischer Kulisse überzeugen und trifft nun auf David Nadirov (1-0). Der Armenier feierte seine MMA-Premiere letztes Jahr bei Legion FC gegen Aras Dinkah, den er mit einem Rear-Naked Choke zum Abklopfen brachte. Zuvor konnte Nadirov bereits den Sieg bei den Amateurmeisterschaften von No Compromises FC feiern, indem er sich an einem Tag gleich gegen drei Gegner durchsetzen konnte.

Marijo Alilovic vs. Florian Reitz

Das Quintett an Begegnungen komplettiert ein Schwergewichtsduell zwischen Marijo Alilovic und Florian Reitz. Genau wie Schams trat auch Alilovic bereits unter WGL-Regelwerk in den Ring und bezwang Peter Romaring. Gegen Reitz feiert der Karlsruher mit kroatischen Wurzeln sein offizielles MMA-Debüt. Dieser hat zumindest die erste Feuerprobe im Amateurbereich hinter sich. Bei der neunten Ausgabe der Heroic Battle konnte der Kölner seinem belgischen Gegner Nico Fokapi nach verschlafenem Beginn zumindest noch ein Unentschieden abringen.

Darüber hinaus können sich Fans auf weitere Kämpfer aus dem süddeutschen Raum freuen. So sollen unter anderem Ken Antwi-Adjei, Konstantin Ivanov, Nihad Nasufovic oder die bei Respect.FC-Amazons erfolgreiche Nicole Stoll im Einsatz sein. Am lautesten dürfte es jedoch erneut beim Kampf von Lokalmatador und Top-5-Halbschwergewicht Sebastian Heil werden. Für diese Athleten stehen noch keine Begegnungen fest.

Das komplette Programm im Überblick:

Respect.FC: Caged 2
19. Dezember 2015
Rheinstrandhalle, Lindenallee 12, 76189 Karlsruhe

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Daniel Dörrer vs. Mathias Martic
Murat Soysüren vs. Christoph Hector
Wisam Mamoka vs. Daniel Makin
David Nadirov vs. Moez Schams
Marijo Alilovic Kralj vs. Florian Reitz

+ weitere Kämpfe