Anzeige

MMA Deutschland

Cage Run abgesagt

Am 30. Mai hätte es in der Rundsporthalle in Marl zur ersten Ausgabe von „Cage Run“ kommen sollen (GNP1.de berichtete). Am Donnerstag – nur zwei Tage vor dem Event - wurde dem Veranstalter jedoch durch die Ordnungsbehörden die Genehmigung für die städtische Halle entzogen. Da so kurzfristig kein neuer Veranstaltungsort gefunden werden konnte, sollte der Event um eine Woche verschoben werden (GNP1.de berichtete). Jetzt, knapp drei Tage später, wurde die Veranstaltung komplett abgesagt.

Die Gründe lieferte Matchmaker Isa Topal via Facebook:

„Bedauerlicherweise müssen Veranstalter Fabian Wosnitza und ich als Matchmaker, Cage Run für Samstag absagen.

Nachdem die Stadt Marl uns letzte Woche unerwartet und kurzfristig die Räumlichkeit für Cage Run revidiert hatte, sahen wir uns dazu gezwungen, die Veranstaltung zu verschieben um sie dennoch stattfinden zu lassen und die Vorbereitung der Sportler zu honorieren/würdigen.

Dass der eine oder andere Kämpfer an dem Ausweichtermin verhindert ist, war uns bewusst.
Jedoch können wir nach dem Ausfall von 80% der Teilnehmer keine hohe Qualität mehr garantieren und haben den Entschluss gefasst, Cage Run vorerst aufs Eis zu legen.

Tickets werden dort zurückerstattet wo sie erworben wurden. Jene Kämpfer & Teams, die sich trotz Terminverschiebung zur Verfügung gestellt haben, bitten wir vielmals um Nachsicht und danken euch.“

Eine Anfrage seitens GNP1.de an die Stadt Marl blieb bislang unbeantwortet. Bereits in den Wochen vor der Veranstaltung hatte Cage Run, in dessen Verlauf bspw. Niko "Karl Stahl" Lohmann seine Rückkehr ins MMA feiern wollte, personelle Rückschläge hinnehmen müssen. Mit dem Eingreifen der Stadt Marl wurden die Hoffnungen auf einen ordentlichen Ablauf der Veranstaltung weiter gedämpft, und mit der heutigen Bekanntgabe endgültig begraben.

Kommentare