MMA Deutschland

Bavarian Fighting Championship: Markus Grosse kehrt zurück

Kampfsportfreunde in Bayern können sich auf eine weitere Veranstaltungsreihe im Süden der Republik freuen. Am 11. September wird der Bavarian Fighting Championship, kurz BFC, erstmals seine Pforten öffnen, um den Fans Fights im MMA und K-1 zu liefern. Im Kunstwerk Bruckmühl (Rosenheim) wird Markus Grosse dabei im Hauptkampf des Abends an den Start gehen.

Markus Grosse gilt in seiner Heimat als Kultkämpfer. Der Bayrische Löwe lieferte zahlreichen spektakuläre Schlachten in Deutschland und Österreich ab, war jedoch auch international im Einsatz. So stieg das Schwergewicht u.a. in England, Brasilien oder in den vereinigten Staaten im Käfig.

Zwar konnte er den Großteil seiner Einsätze nicht von Erfolg krönen, doch wissen Fans seinen Kampfstil zu schätzen, bei dem es stets um alles oder nichts geht. In keinem seiner 15 MMA-Profikämpfe wurden die Punktrichter beansprucht, stets endeten die Duelle vorzeitig.

Das soll voraussichtlich auch bei BFC I passieren. Ein Gegner für den Hünen aus Rosenheim wurde mit dem österreichischen Schwergewicht Roman Blaschek verpflichtet, wie uns die Veranstalter Herbert Gainer und Tobias Weiss verrieten. Dieser war bereits in Ungarn und Österreich im Einsatz.

Seinen letzten Kampf bestritt Grosse im Dezember des vergangenen Jahres. Bei Aggrelin 9 zwang er Benjamin Augustyniak im Armbar zur Aufgabe. Seitdem legte er eine Pause ein. Jetzt kehrt er bei BFC zurück.

Zudem wird auch ein weiterer Lokalmatador zu sehen sein: Als VIP-Gast wird „der Vikinger“ Ruben Wolf erwartet. Österreichs bekanntester Cutman Roland Aicher ist ebenfalls im Einsatz. Er wird die Athleten professionell versorgen.

Nächste Begegnungen sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Kämpfer können sich unter der E-Mail bavarianfight(at)web.de anmelden.

Den Trailer zum Event findet ihr hier: