Anzeige

MMA Restliche Welt

Nordin Asrihs TUF 13 Blog: Episode 4

Artwork by GroundandPound

MMA-Fighter Nordin Asrih ist der erste Deutsche, der es in die US-amerikanische Erfolgsshow "The Ultimate Fighter" geschafft hat. Hier wird er den GroundandPound-Lesern jede Woche einen exklusiven Einblick in sein Tagebuch gewähren. Er verrät euch Insider-Informationen und ermöglicht einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der Sendung, mit der die unbeschreibliche Erfolgsgeschichte der UFC begonnen hat.


Tag 13

Ich bin früh aufgestanden und habe mir erst mal ein ordentliches Frühstück gemacht: Eier, Tomaten, Wurst, einen leckeren Kaffee, also mit allem drum und dran. Danach musste ich mich richtig beeilen, da ich mich noch für die erste Trainingseinheit fertig machen musste... ich bin richtig gespannt darauf, was heute trainiert werden soll.

Es war ein krasser Tag heute, denn MMA-Sparring war angesagt, und das hat mir auf jeden Fall richtig Spaß gemacht. Anschließend haben wir Kraft- und Ausdauertraining und zum Schluss noch ein paar Seilübungen gemacht, das ist Brocks Lieblingsübung. Zurück im Haus ging es sofort an den Herd, um uns ein ordentliches Mittagessen zu machen. Nach dem Essen habe ich noch schnell ein Mittagsschläfchen gemacht, um für die zweite Trainingseinheit fit zu sein. Ich habe von meiner Familie geträumt, und ich muss auch ehrlich zugeben, ich denke in letzter Zeit sehr oft an sie. Ich sage mir dann immer selbst, dass ich einfach durchhalten muss und ich das hier ja auch für sie mache. Zurück im Gym habe ich in der zweiten Trainingseinheit mit Comprido, unserem Jiu-Jitsu-Coach, einige Bodentechniken trainiert. Das war echt geil, denn er hat mir ein paar ziemlich gute Sachen gezeigt.


Tag 14

In der ersten Trainingseinheit heute stand zuerst Jiu-Jitsu auf dem Programm. Wir haben erst spezielle Techniken trainiert und anschließend ordentlich gerollt.

Plötzlich geht die Tür auf... wow, was für ein Ehrengast! Matt Hughes! Also ihr könnt euch bestimmt vorstellen, was den Rest des Tages angesagt war: Grappling und Ringen. Matt hat uns echt ein paar geniale Techniken gezeigt, aber ich verrate nicht welche. Lasst euch einfach bei meinem nächsten Kampf überraschen. Irgendwie ist das total unglaublich. Ich habe Matt Hughes vor gut zehn Jahren zum ersten Mal auf DVD gesehen und jetzt lerne ich ihn persönlich in Las Vegas kennen. Der kommt einfach zur Tür reinspaziert und trainiert mit uns. Das ist einfach Wahnsinn, denn Matt ist einfach eine Legende.


Tag 15

Heute bin ich dermaßen aggressiv aufgestanden, dass mir Jeder aus dem Weg gegangen ist. Selbst der Coach fragte mich, was mit mir los ist. Ich habe mir mein Freunden Chris (Cope) gepackt und habe ein wenig mit ihm gerollt, und anschließend habe ich einen Saunagang gemacht. Ich habe heute alles ein bisschen ruhig angehen lassen und jetzt geht es langsam wieder.

Es war ein geiler Tag: schön warm und die Sonne schien die ganze Zeit. Ich habe draußen zu Mittag gegessen und mich mit meinem besten Freund Tony (Ferguson) unterhalten. Charlie (Rader) brachte 77 Kilogramm auf die Waage und morgen geht es los, dann ist Kampftag. Ich bin sehr gespannt, wie Charlie kämpfen wird. Der quatscht viel rum, dass er ihn (Ramsey Nijem) KO haut und platt macht. Mal schauen, wie es für Charlie laufen wird. Also ich habe ihn schon zweimal zur Aufgabe gezwungen, und der Ramsey ist Bodenspezialist. Das ist eine interessante Konstellation.

Die labern heute alle kreuz und quer voll den Mist und machen den Chris (Cope) fertig, von wegen er würde mit dem anderen Team zusammenarbeiten. Chuck (O'Neil) liegt direkt im Bett nebenan und zeigt ihm die ganze Zeit seinen nackten, weißen Arsch und pupst den  Chris an. Ich kriege mich nicht mehr ein vor Lachen, das ist echt schon eine richtig beknackte Truppe hier...


Tag 16

Wir haben heute eine kleine Einheit gemacht: Pratzentraining stand auf dem Tagesplan. Danach war dann der Fight. Charlie Rader von uns gegen Ramsey Nijem vom anderen Team.

Was für eine Blamage! Das ganze Gequatsche von ihm davor war für den Arsch, der hat noch nicht einmal einen einzigen Schlag getroffen und fast schneller getappt, als er gewürgt worden ist. Der hat den Choke im Höchstfall zwei Sekunden ausgehalten. Er hat auch keinen Versuch unternommen, um da überhaupt irgendwie raus zukommen. Was für ein Reinfall!

Nach dem Kampf war wieder Training. Wir haben Takedowns geübt, und dreimal dürft ihr raten was noch. Genau: "Rear Naked Choke"-Verteidigung! Nach dem miesen Kampf mit Charlie war das irgendwie klar.

Kommentare