MMA Deutschland

Auswärtssieg: Niklas Stolze dominiert Gegner bei Oktagon 7 in Prag

Niklas Stolze holte sich Samstag seinen zweiten Sieg in Folge. (Foto: Dorian Szücs)

Am Samstag ging es für das Magdeburger Top-Weltergewicht Niklas Stolze nach Prag, wo er bei Oktagon 7 gegen Lokalmatador Jan Janka die Fäuste schwingen durfte. Dominant setzte sich der 25-Jährige gegen den schlagstarken Tschechen durch und feierte damit seinen ersten Sieg im Ausland.

Beide Kämpfer gaben von Anfang an Vollgas und knallten sich harte Schläge um die Ohren. Im Clinch konnte Stolze in der ersten Runde dann mit einem Ellenbogen die Nase seines Gegners brechen. Ab diesem Moment hatte Stolze den Kampf in der Hand und er dominierte seinen Kontrahenten problemlos. In der zweiten Runde konnte sich Stolze schließlich am Boden den Rücken seines Gegners erarbeiten, einen Rear-Naked Choke ansetzen und ihn zum Abklopfen bringen.

„Ich habe gesagt, ich fahre nach Prag um den Jungen zu finishen und habe ihn gefinisht“, sagte Stolze nach dem Fight gegenüber GNP1.de. „GMC wird noch besser.“

Mit einem starken Sieg bei Oktagon 7 im Gepäck steht für Stolze nun ein Fight bei GMC 16 in der Kölner Lanxess Arena an. Bei der Veranstaltung am 1. September trifft er im German-Top-Ten-Duell auf den Paderborner Ozan Aslaner - ein Fight, der es garantiert in sich haben wird.