MMA Deutschland

Einreise verweigert: Arda Adas kämpft nicht bei M-1 Challenge 75

Arda Adas (Foto: Dorian Szücs)

Am Freitag hätte der Berliner Arda „Boma Ye“ Adas zum ersten Mal für M-1 Challenge in den Ring steigen sollen. Kurz vor der Veranstaltung in Moskau nun die ernüchternde Nachricht: Das Duell gegen Daniil Prikaza ist geplatzt.

Grund für die Kampfabsage ist die Tatsache, dass Adas aufgrund von Problemen mit dem Visuum nicht nach Russland einreisen durfte. Am Flughafen wurde der Kämpfer vom Team Spitfire abgewiesen. Maxim Miller wird Adas ersetzen.

Auch wenn Adas bei M-1 Challenge 75 nicht im Ring stehen wird, haben deutsche Fans dennoch zwei gute Gründe zum Einschalten. Zum einen wird der Düsseldorfer Mohamed Grabinski (14-3) gegen den Georgier Raul Tutarauli (7-4) antreten, zum anderen bekommt es Adas‘ Teamkollege Niko Samsonidse (2-0) mit Abubakar Mestoev (3-0) aus Inguschetien zu tun.

Im Hauptkampf der Veranstaltung trifft Alexander Shlemenko auf Paul Bradley. Außerdem verteidigt Alexander Kunchenko seinen Weltergewichtstitel gegen Maksim Grabovich.