MMA Deutschland

Alan Omer kämpft bei UAE Warriors 10

Alan Omer (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Der Stuttgarter Alan Omer kehrt am 31. Januar bei UAE Warriors 10 in Abu Dhabi in den Käfig zurück. Dort trifft die deutsche Nummer vier im Leichtgewicht auf den Filipino Reydon Romero.

Im Interview mit dem Schlagwort-Podcast von ran FIGHTING hatte das Leichtgewicht Alan Omer (22-5) vor wenigen Wochen seine Pläne für 2020 angekündigt: Er wolle im Januar in Abu Dhabi zum zweiten Mal bei UAE Warriors antreten und mit einem Sieg die Grundlage für einen Titelkampf in Erbil legen, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan.

Wie sein Management nun via Instagram ankündigte, kämpft Omer tatsächlich am 31. Januar in Abu Dhabi. Bei UAE Warriors 10 muss er gegen den Filipino Reydon Romero (12-9) gewinnen, um seine Titelchance nicht zu verlieren. Romero erzielte zehn seiner zwölf Siege vorzeitig, verlor zuletzt jedoch dreimal in Folge vorzeitig – eine machbare Aufgabe für den 31 Jahre alten Stuttgarter.

Für Omer wird der Auftritt bei UAE Warriors 10 der zweite Kampf innerhalb von drei Monaten, nachdem er zuvor knapp zwei Jahre lang pausiert hatte. Im Oktober besiegte er den Australier Aidan Aguilera bei UAE Warriors 8 in Abu Dhabi in der ersten Runde durch technischen Knockout.

Vor seiner Auszeit gewann Omer gegen die international erfolgreichen Veteranen Hiroyuki Takaya, Robbie Peralta und Gesias Cavalcante.