MMA Deutschland

ACB 65: Nasrat Haqparast vor Auslandspremiere

Nasrat Haqparast (Foto: Nasrat Haqparast/Facebook)

Am 23. Juli veranstaltet ACB seine schon 65. Veranstaltung im englischen Sheffield. Mittendrin wird auch ein deutscher Kämpfer sein: Nasrat Haqparast. Der 21-Jährige trifft auf den Brasilianer Paulo „Rambinho“ Teixeira.

Der Weg Richtung UFC geht Schritt für Schritt weiter für Nasrat Haqparast (8-1). Der 21-Jährige wird nach acht Kämpfen nun zum erste Mal Deutschland verlassen und im Ausland auf Kopfgeldjagd gehen, wenn er bei ACB in Sheffield in den Käfig steigt. Haqparast hat seit seinem Profi-Debüt vor fünf Jahren alle Kämpfe gewonnen und alle Gegner ausgeknockt. Zuletzt knickte Ruslan Kalyniuk vor den Fäusten des Hamburgers ein, davor war es der Schweizer Patrik Berisha.

In den vergangenen Monaten zog es die deutsche Nummer 7 im Leichtgewicht immer wieder ins Ausland, allerdings nur zu Trainingszwecken. Für seine letzten Kämpfe bereitete er sich unter anderem beim Allstars Training Center in Schweden oder im kanadischen Tristar Gym an der Seite von Georges St. Pierre und Vitor Belfort auf seine Kämpfe vor. 

Nun steht ihm in Sheffield in Paulo Teixeira (17-8 (1 NC)) ein erfahrener Brasilianer gegenüber. „Rambinho“ wird ebenfalls zum ersten Mal bei ACB in den Käfig steigen und bestritt seine bisherige Karriere komplett in Südamerika, wobei er dabei auch UFC-Kämpfer Gilbert Burns gegenüberstand. Teixeira hat in diesem Jahr noch keinen Kampf bestritten und gewann vor einem Jahr seinen letzten Kampf durch Kimura.

Bei der Veranstaltung am 23. Juli kommen zudem zahlreiche UFC-Veteranen zum Einsatz, darunter Thiago Tavares, Pat Healy oder Niklas Bäckström. Im Hauptkampf messen sich die Halbschwergewichte Thiago Silva und Batraz Agnaev.