MMA Deutschland

ACB 27: Abu Azaitar siegt durch T.K.o. in Tadschikistan

Am 20. Dezember stieg Abu Azaitar (11-1-1) nach einer Auszeit von acht Monaten wieder in den Käfig und zum ersten Mal in der Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm. In Tadschikistan traf das frischgebackene Weltergewicht bei der 27. Ausgabe von Absolute Championship Berkut auf Ibragim Tibilov (9-6). Der Kölner konnte den 11. Karriereerfolg durch T.K.o. einfahren.

Azaitar traf in seinem Weltergewichtsdebüt auf den in der Gewichtsklasse erprobten Ibragim Tibilov. Der 33-jährige Russe war bereits bei M-1 Challenge, ACB und ProFC in Aktion. Gegen Azaitar überstand er allerdings nicht eine Runde und verlor vorzeitig.

Nachdem sich beide Athleten mit einigen Kicks und schnellen Händen abtasteten, war es Tibilov, der einen rechten Kick von Azaitar abfangen konnte. Einen Schlag konnte der Russe ins Ziel bringen, bis der 29-jährige Deutsche sich befreite und wieder um ihn herum zirkelte.

Azaitar wechselte oft die Auslage und suchte das Ziel mit Kicks, die jedoch selten trafen. Nach 1:50 Minuten traf der „Gladiator“ dann plötzlich mit einem rechten Schwinger, der Tibilov auf den Hosenboden schickte.

Dieser versuchte aufzustehen, stolperte jedoch angeschlagen rücklings in den Käfig, während ihm Azaitar hinterher hechtete und mit vier weiteren Fäusten ins Land der Träume schickte, bis der Referee dazwischen sprang.

Ein gelungener Start im Weltergewicht für Azaitar, der das Jahr mit einem weiteren Sieg abschließt und damit seit sieben Begegnungen (und über drei Jahre) ungeschlagen bleibt.