MMA Deutschland

ACA 106: Lom-Ali Eskiev im Einsatz gegen Kurban Taigibov

Lom-Ali Eskiev (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 27. März geht die ACA-Karriere von Lom-Ali Eskiev weiter. Dann wird das Federgewicht aus dem NFT Gym die Reise nach St. Petersburg antreten, um sich bei ACA 106 mit dem Russen Kurban Taigibov zu messen. Das veröffentlichte ACA am Freitag.

Für Lom-Ali Eskiev (16-5) ist es schon der sechste Kampf unter dem ACA-Banner. Der 27-Jährige debütierte im November 2017 mit einem Knockout gegen Felipe Cruz in der Organisation und setzte fünf Monate später einen Punktsieg gegen Luis Palomino hinterher. Auf dem Weg in den Titelkampf musste er dann gegen Mukhamed Kokov einen ersten Rückschlag hinnehmen, als er trotz starker Comeback-Bemühungen das Ruder nicht mehr herumreißen konnte und nach Punkten unterlag.

Diesem folgte eine herbe Niederlage im April, als Eskiev zu Beginn der zweiten Runde gegen Arman Ospanov von einem Kniestoß kalt erwischt wurde. Im November kehrte der NFT-Kämpfer dann auf die Siegerstraße zurück, in dem er den zuvor unbesiegten Ukrainer Dmitry Parubchenko mit harten Schlägen in der ersten Runde zur Strecke brachte.

In seinem ersten Kampf im neuen Jahr trifft Eskiev auf Kurban Taigibov (10-1), der auch in St. Petersburg auf seine Kämpfe trainiert. Der Russe begann seine Karriere als Profi schon 2013, kehrte vorübergehend ins Amateurlager zurück und gewann 2016 die russischen MMA-Meisterschaften, bevor er wieder Profi wurde. Seitdem konnte ihn kein Gegner bezwingen.

Taigibov sammelte bereits Erfahrung bei Fight Nights Global und der M-1 Challenge und debütierte im Oktober bei der 100. Veranstaltung bei ACA mit einem Erfolg über José Vagno Soares. Schon zwei Monate später stand er erneut im Käfig und setzte sich gegen Abdul-Rahman Temirov durch. Taigibov befindet sich auf Platz 8 der ACA-Rankings und hofft auf seinen ersten vorzeitigen Sieg in der neuen kämpferischen Heimat.