MMA Deutschland

Abu Azaitar kämpft im Oktober erneut bei World Series of Fighting

Abu Azaitar (Foto: Nazariy Kryvosheyev)

Abu Azaitar (12-1-1-1) wird am 7. Oktober wieder in den Käfig steigen. Wie World Series of Fighting (WSOF) heute bekannt gab, wird der „Gladiator“ aus Köln im Vorprogramm von WSOF 33 auf den US-Amerikaner Michael Arrant (14-11) treffen. Der Kampf findet in Kansas City statt.

Azaitar hat das letzte Mal im April gekämpft, als er sich bei seinem ersten Kampf in den USA einen Punktsieg gegen Danny Davis Jr. holen konnte. Für die frühere Nummer eins im deutschen Mittelgewicht war es der erste Kampf im Weltergewicht. Vor seinem Gewichtsklassenwechsel konnte  er unter anderem Siege bei ACB, Cage Warriors und KSW einfahren. Im letzten Jahr gewann er bei seinem letzten Kampf in Deutschland den GMC-Titel im Mittelgewicht.

Sein kommender Gegner ist Michael „Mad Mike“ Arrant. Der 29-Jährige hat im Juni spontan sein Debüt bei WSOF gegeben. Als Ersatzgegner sprang er gegen den früheren UFC-Kämpfer John Howard ein, gegen den er am Ende aber einstimmig nach Punkten verlor. Davor musste er eine Punktniederlage gegen Brock Jardine einstecken. Vor seinen beiden letzten Niederlagen, die er beide im Mittelgewicht kassierte, konnte Arrant sieben Kämpfe im Weltergewicht in Folge gewinnen. Gegen Azaitar kehrt er in die Gewichtsklasse bis 77 Kilogramm zurück.

Im Hauptkampf von WSOF 33 wird Justin Gaethje seinen Weltergewichtstitel gegen Ozzy Dugulubgov verteidigen. Außerdem setzte David Branch seinen Halbschwergewichtsgürtel gegen Vinny Magalhaes aufs Spiel. Das