MMA Deutschland

9. La Familia Fightnight: Die Wikinger kommen nach Halle

Seit Jahren zählt die La Familia Fightnight zu den größten Eventreihen der deutschen Kampfsportszene. Am kommenden Samstag, den 28. April ist es wieder so weit. Dann findet in der Erdgas Sportarena in Halle an der Saale die mittlerweile neunte Ausgabe der Veranstaltungsserie statt. In diesem Jahr läuft die Veranstaltung unter dem Motto „Krieger des Nordens“.

Das individuelle Motto ist ein Markenzeichen der La Familia Fightnight, die in der Vergangenheit von den Lesern von GNP1.de bereits zweimal zur Kickboxveranstaltung des Jahres gewählt wurde. Bei der Veranstaltung am Samstag wird ein umfassendes Showprogramm geboten, das die Zuschauer in die Welt von „Braveheart“ und „Vikings“ entführen wird. Im Fokus stehen am Ende aber die Kämpfe und die können sich sehen lassen. Geplant sind Begegnungen im K-1, MMA und Boxen.

Angeführt wird die Veranstaltung von einem K-1-Duell zwischen John Kallenbach und Philipp Häfeli. Kallenbach ist mittlerweile Stammkämpfer bei der La Familia Fightnight und hat in seiner Karriere bereits mehrere Welt- und Europameistertitel gewonnen. Seine Siegesserie brach im Februar bei einem WM-Kampf in Frankreich ab, wo er eine stark umstrittene Punktniederlage einstecken musste. In Halle soll in seinem 75. Profikampf nun wieder ein Sieg her. Sein Gegner ist Philipp Häfeli vom Ponsagon Gym Baden. Häfeli ist zehn Jahre jünger als Kallenbach, konnte in seiner Laufbahn aber ebenfalls schon einige Titel absahnen. Zwei WM- und zwei EM-Titel nennt Häfeli sein Eigen. Auch wenn Kallenbach mit mehr Erfahrung ins Rennen geht, dürfte das für ihn alles andere als ein leichtes Spiel werden.

Spannung ist auch im Kampf zwischen Max Baumert und Waldemar Wiebe garantiert. Baumert hat mit seinen 25 Jahren bereits gegen zahlreiche Top-Leute gekämpft und stand eine Zeit lang beim Branchenprimus Glory unter Vertrag. Nach einer längeren Auszeit – bedingt durch einen Teamwechsel und mehrere Verletzungen – greift Baumert, der Anfang April seine erfolgreiche Rückkehr feiern konnte, nun wieder an. Sein Gegenüber Waldemar Wiebe ist ein waschechter Veteran, der bereits unzählige Schlachten im Ring geschlagen hat. Der 29-Jährige ist mehrfacher Weltmeister im K-1 und Muay Thai und wird Baumert alles abverlangen.

Hakan Kilinc wird ebenfalls wieder bei der La Familia Fightnight in den Ring steigen. Der Kämpfer vom Gym Ardalan ist für seine knüppelharten Kicks bekannt, mit denen er bereits mehrere Gegner kampfunfähig machen konnte. In Halle trifft er auf den deutlich erfahreneren Polen Marcin Tomczyk. Der hat bereits 78 Kämpfe auf dem Buckel, von denen er 69 für sich entscheiden konnte, und sammelte in seiner Laufbahn zahlreiche Titel. Ein Kampf, in dem ein vorzeitiges Ende mehr als wahrscheinlich ist.

Neben Kämpfern aus ganz Deutschland werden auch hauseigene Talente für K-1-Kämpfe in den Ring steigen. Theo Weiland, Viviane Kuhlmann und Tizian Schülbe werden am Samstag die "La Familia"-Flagge hochhalten und alles geben, um zu Hause die Arme in die Höhe strecken zu können.

Im Boxen wird Ronny Lopez nach langer Zeit wieder vor heimischer Kulisse in den Ring steigen. Der 27-jährige Hallenser mit kubanischen Wurzeln galt von Beginn seiner Karriere an als Top-Talent, musste verletzungsbedingt aber lange pausieren. Anfang April kehrte er in Hamburg erfolgreich in den Ring zurück. In Halle trifft er auf den Berliner Mazen Girke, der im Boxen bisher 15 Siege bei 92 Niederlagen einfahren konnte.

Ein weiteres Boxtalent, das bei der La Familia Fightnight antreten wird, ist Tom Dzemski. Der Sohn des berühmten Boxtrainers Dirk Dzemski ist bislang in acht Kämpfen ungeschlagen und sicherte sich sechs Siege vorzeitig. Ihm gegenüber steht Josef Obeslo, der bereits 52 Kämpfe auf dem Buckel hat, davon aber lediglich sieben für sich entscheiden konnte.

MMA-Fans kommen bei der Veranstaltung ebenfalls auf ihre Kosten. Marcus Kottke vom Imperium Fight Team Leipzig steigt für einen Halbschwergewichtskampf gegen Kai Baumann in den Ring. Kottkes Teamkollegen Paul Hoffmann und Lars Heine werden bei der La Familia Fightnight ihre ersten Profi-Kämpfe bestreiten.

Die Veranstaltung findet am 28. April in der Erdgas Sportarena in Halle an der Saale statt. Weitere Infos gibt es unter www.lafamilia-fightnight.de.

9. La Familia Fightnight: Krieger des Nordens
28. April 2018
Erdgas Sportarena in Halle an der Saale

Einlass: 16:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

K-1
John Kallenbach vs. Philipp Häfeli
Max Baumert vs. Waldemar Wiebe
Theo Weiland vs. Amit Mohageri
Marek Ljastschinskij vs. Hamid Rezaiee
Gerado Atti vs. Bernd Sterrenberg
Viviane Kuhlmann vs. Chanell Reinhardt
Paul Werner vs. David Bodenstedt
Tizian Schülbe vs. Hasan Kurnaz
Josy Metinkie vs. Same Aschory
Vladi Melnik vs. Adem Kösker

MMA
Marcus Kottke vs. Kai Baumann
Paul Hoffmann vs. Marten Schulze
Lars Heine vs. Florian Mujedini

Boxen
Ronny Lopez vs. Mazen Girke
Tom Dzemski vs. Josef Obesic