MMA Deutschland

5. la familia Fightnight: Glaube, Wille und Disziplin

Musa Jangubaev (Foto: Nazariy Kryvosheev/Groundandpound.de)

Am 3. Mai wird Musa Jangubaev bei der 5. la familia Fightnight gegen GMC-Champion Marcin Bandel antreten, ein Duell zwischen Spitzen-Ringer und Spitzen-Grappler. Wir haben vorher mit Jangbuaev gesprochen.

Jangbuaev belegt derzeit Rang 10 der deutschen Rangliste im Weltergewicht und stand im vergangenen Jahr unglaubliche neun Mal im Ring. Mit einem Sieg über Bandel könnte er sich schnell in die oberen Regionen der German Top Ten katapultieren. Im Interview erklärt der 26 Jahre junge Tschetschene: Mit unerschütterlichem Glauben, festem Willen und eiserner Disziplin er es in diesem Jahr an die Spitze schaffen.

Groundandpound.de: Mit dem Gewinn des MMA-Bundesliga-Titels hat das Jahr gut für dich begonnen. Du gehst nun sicher mit viel Rückenwind in den Kampf am 3. Mai?
Musa Jangubaev: Auf jeden Fall! Nicht nur durch den MMA-Bundesliga-Titel, sondern auch durch den Welttitel der AFSO, den ich mir am 5. April erkämpft habe, kann ich am 3. Mai gestärkt in den Ring steigen. Je mehr man kämpft, desto stärker fühlt man sich. Mit jedem Kampf sammelt man mehr Erfahrungen. 

Dein Gegner bei der la familia Fightnight wird Marcin Bandel. Was für einen Kampf erwartest du?
Marcin Bandel ist vom Hören und Sagen ein sehr guter Grappler. Ich bin top-vorbereitet auf diesen Kampf und erwarte ein spannendes Duell. 

Dass Bandel ein gefährlicher Grappler ist, ist für dich als Ringer doch eher ungünstig?
Ja, ich bin ein Ringer, aber ich habe die meisten meiner Gegner am Boden besiegt. Es wird sich im Kampf entscheiden, ob das ungünstig ist oder nicht.

Bandel hat im vergangenen Jahr einem Gegner den Arm gebrochen. Beunruhigt dich das?
Nein, ich bin ein anderer Gegner. 

Hast du vor eurem Kampf noch eine Botschaft für Marcin Bandel?
Ja, schöne Grüße.

Im vergangenen Jahr musstest du gegen la-familia-Kämpfer Tim Rödel eine umstrittene Punktniederlage einstecken. Muss dieses Mal ein vorzeitiger Sieg her?
Nicht nur ich habe die Entscheidung ungerecht empfunden, auch die neutralen Zuschauer gaben mir auf der Veranstaltung diesbezügliches Feedback. Des Weiteren gab Tim Rödel selbst nach dem Kampf in einem Interview zu, dass er die Punktniederlage nicht nachvollziehen könne und mich nach Punkten vorn gesehen hatte. Ja, wir sind darauf eingestellt, den Kampf vorzeitig zu gewinnen. 

Was für ein Gefühl ist es, auf einer so großen Bühne wie der la familia Fightnight zu kämpfen?
Trotz meiner umstrittenen Niederlage fand ich, dass war die beste Veranstaltung auf der ich je gekämpft habe und bin froh, ein weiteres Mal dabei zu sein. 

Tschetschenische Kämpfer sind weltweit sehr erfolgreich. Woran liegt das?
Es ist der Glaube an Gott, der eiserne Wille und die starke Disziplin.

Was wird der Rest des Jahres noch bringen? Wieder neun Kämpfe?
Ich habe mir auch dieses Jahr vorgenommen, oft zu Kämpfen. Doch Gott bestimmt meinen Weg.

Nick Hein, gegen du im letzten Jahr gekämpft hast, steht nun in der UFC. Ist das auch dein Ziel?
Jeder leidenschaftliche MMA-Kämpfer würde gerne mit an der Spitze kämpfen, so auch ich. An dieser Stelle Glückwunsch an Nick Hein.

Die 5. la familia Fightnight findet am 3. Mai in der Messe Eins in Halle/Saale statt. Weitere Informationen un Tickets gibt es unter www.la-familia-fightclub.de. Die komplette Fightcard im Überblick:

5. la familia Fightnight
3. Mai 2014
Messe, Halle

Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

IKBO-Weltmeisterschaft / K-1
Max Birkner vs. Valdet Gashi

IKBO-Deutsche Meisterschaft / K-1
Heino Bögelsack vs. Marek Ljastschinskij

La Familia Championtitel / K-1
Nico Jänecke vs. Dalibor Music

K-1
Leo Bönniger vs. Chris Baya
Marco Piqué vs. Berat Aliu
Hakan Kilinc vs. Taylan Yesil
John Kallenbach vs. Waldemar Wiebe
Falk Monzel vs. Enrico Rogge
Oguz Övgüer vs. Jerry Otto
Kai Durak vs. Bruno Kabus
Florian Löwe vs. Toni Thes
Dave Herold vs. Robert Lemke
Dennis Schuster vs. Edgar Manz
Max Wiedemann vs. Maik Mittasch

MMA
Marcin Bandel vs. Musa Jangubaev
Benjamin Brinsa vs. Marif Piraev
Christopher Henze vs. Jonny Kruschinske