MMA - CH/AT

You ain't seen nothing yet

Shooto Switzerland

Die großen Profi-Galas von Shooto Switzerland haben bereits Kultstatus im zentraleuropäischen Raum, die Liste der angetretenen Kämpfer liest sich wie ein Who‘s Who von aufstrebenden Jungtalenten. So fand man auf den Shooto Switzerland Fightcards bereits Namen wie Roan Carneiro (UFC, DEEP und Glory), Pascal Krauss (Cage Warriors und UFC), Alan Omer (WFC und BAMMA), Gregor Herb (M-1, WFC und TheZone), Ivan Musardo (WFC, SHC, Glory), Rafles LaRose (Cage Warriors, 2Hot2Handle) oder Yasubei Enomoto (Sengoku, M-1). Die Gaststars waren meist genauso beeindruckend: Anderson Silva,  „Minotauro“ Nogueira, Martijn de Jong oder Siyar Bahadurzada wohnten den Events in Zürich schon bei und erfreuten sich am Spektakel im  Ring. Was in der Schweiz aber noch fehlte, waren klar regulierte und strukturierte Amateur-Events. Das ändert sich in diesem Jahr.

Wer dachte, mit einer großen Gala pro Jahr würde sich die Shooto-Kommission zufrieden geben, hat sich getäuscht. 2011 wird der große Durchbruch für Shooto werden, denn dieses Jahr stehen bereits vier Veranstaltungen an. Ein komplettes Rankingsystem ermöglicht es Amateuren der C-Klasse (2x3 Minuten Runden, keine Schläge am Boden), ihre ersten Kämpfe zu bestreiten. Mit jeder Teilnahme und jedem Sieg erhält der Kämpfer wichtige Punkte. Ende des Jahres werden in jeder Kategorie die beiden Kämpfer mit den meisten Punkten zur großen Profi-Gala geladen, um im Vorprogramm vor tausend Zuschauern, Leinwand, Lightshow und Musik um den internationalen Schweizermeistertitel der Amateure zu kämpfen. Großes Novum ist nicht nur dieses Champion-System, sondern auch, dass das Finale im Fernsehen zu sehen sein wird. Für Amateure eine tolle Chance, sich erstmals auf der großen Bühne zu präsentieren. Aber auch Kämpfern, die nicht um den Titel kämpfen, wird die Chance gegeben, sich zu beweisen und auf der großen Gala im Vorprogramm zu kämpfen.

Außerdem winken vielversprechenden Kämpfern aller Gewichtsklassen und Niveaus auch internationale Kämpfe im Shooto oder bei befreundeten Organisationen. Das erste Turnier steht bereits am 2. Juli im Diamond Gym Basel an. Wer also ins Titelrennen einsteigen will, sollte unbedingt auf www.shooto.ch gehen, sich alle Infos besorgen und  sich einschreiben. Das zweite Turnier wird am 20. August ausgetragen, im first-choice Gym in Liestal. Das dritte Turnier findet am 22. Oktober im GZ Heuried in Zürich statt, das schon oft die Arena für Shooto Switzerland Veranstaltungen bot. Es folgt noch eine weitere Möglichkeit Punkte zu sammeln im November, bevor dann die große Jahresend-Veranstaltung und die Schweizermeisterschaftskämpfe stattfinden.

Das neue Rankingsystem, die klare Regulierung durch die Kommission und auch die Verteilung der Qualifikation über mehrere Turniere ist eine sinnvolle Neuerung. Peter Angerer hat in Deutschland bereits vorgemacht, wie man mit klar reguliertem Amateur-MMA die Massen begeistern und tollen Sport bieten kann. Nun ziehen die Schweizer nach.

Die ersten Termindaten 2011

2. Juli 2011 1. Qualifikationsturnier Diamon Gym Basel

20. August 2. Qualifikationsturnier first-choice Gym Liestal

22. Oktober 3. Qualifikationsturnier GZ Heuried Zürich

Die Daten für die weiteren Turniere und die Jahresendveranstaltung 2011 folgen dann in Kürze auf www.shooto.ch und natürlich GroundandPound.

Die Teilnehmer mit den höchsten Punkten kämpfen garantiert um die Schweizermeisterschaft an der Jahresendveranstaltung, doch es hat auch Wildcard-Spots für die übrigen motivierten Kämpfer! Punkte gibt es für die Teilnahme, Sieg, Submission oder (T)KO.

Das erste Turnier

Datum: 2. Juli 2011

Ort: Diamon Gym Basel, Auf dem Wolf 18, 4052 Basel

Wägen: 16.00

Beginn: 18.00

Ende: ca. 21.00

Startgebühr: CHF 30.–

Zuschauer: CHF 15.–

Gekämpft wird in der C und C+ Klasse. Handschuhe, Zahnschutz und Tiefschutz sind obligatorisch. Wer will kann auch mit Schienbeinschützer und Helm kämpfen.