MMA - CH/AT

Yoel Romero Palacio kämpft bei Strikeforce

Yoel Romero Palacio

„Das wurde aber auch langsam Zeit!“ ist wohl die am nächsten liegende Reaktion auf die Nachricht, dass Yoel Romero Palacio (4-0) ein Kampf bei der übernächsten Großveranstaltung von Strikeforce angeboten wurde. Der 34 Jahre alte Kubaner, der in Nürnberg beim Team Kampfsport Althof trainiert, gilt als einer der kommenden Stars in der Halbschwergewichtsklasse.

Am 10. September soll Palacio beim Halbfinale des Strikeforce World Grand Prix gegen Rafael „Feijao“ Cavalcante (10-3) in den Käfig steigen. Der Brasilianer sorgte im August 2010 für Aufsehen, als er Muhammed „King Mo“ Lawal besiegte und neuer Halbschwergewichtschampion von Strikeforce wurde. Im März dieses Jahres verlor er den Titel an Dan Henderson.

Nach einer erfolgreichen Karriere im Freistilringen mit fünf Weltmeisterschaftsmedaillen (1x Gold, 2x Silber, 2x Bronze) und der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen im Jahr 2000 tauschte Yoel Romero Palacio sein Trikot gegen MMA-Shorts und Faustschützer. Seine ersten vier MMA-Kämpfe, die er alle durch (T)KO gewann, wirkten wie lockere Trainingseinheiten, so dominant setzte sich Palacio gegen seine Gegner durch. Zwei von ihnen gaben sogar freiwillig auf. Mit dem schlagkräftigen Thaiboxer Cavalcante steht Palacio bald jemand gegenüber, der ihm zumindest im Stand Paroli bieten könnte.

Noch ist nicht bekannt, ob dieser Kampf im Vorprogramm stattfinden oder live auf dem Sender Showtime übertragen werden wird. Auch sind die Verträge noch nicht unterzeichnet. Den Kollegen von MMAJunkie zufolge sollen beide Seiten jedoch mündlich zugesagt haben.