MMA CH

Yasubey Enomoto trifft im Dezember auf Alexander Shlemenko

Yasubey Enomoto (Foto: M-1 Global)

Der Schweizer Yasubey Enomoto wird am 20. Dezember in Moskau gegen Alexander Shlemenko antreten. Die russische Organisation Fight Nights gab die Begegnung heute für ihre 18. „Battle of Moscow“-Veranstaltung bekannt.

Yasubey Enomoto (12-5) hat seine letzten fünf Kämpfe in Russland bestritten und musste sich dabei lediglich Albert Tumenov und Rashid Magomedov geschlagen geben. Beide kämpfen mittlerweile erfolgreich in der UFC. Enomoto, der sich im Jahr 2011 kurzzeitig den Weltergewichtstitel von M-1 Global sichern konnte, war zuletzt im Dezember 2013 aktiv, als er bei der Far Eastern Federation of Modern Pankration den Lokalmatador Rustam Bogatirev nach Punkten schlagen konnte. Normalerweise tritt der 30 Jahre alte Kämpfer aus Zürich im Weltergewicht an. Für seine nächste Begegnung wird er aber eine Gewichtsklasse nach oben wechseln.

Am 20. Dezember bekommt er es mit einem der besten und erfahrensten Mittelgewichte Europas zu tun. Alexander Shlemenko (50-9) erlangte in den letzten Jahren durch seine Erfolge bei Bellator MMA weltweite Anerkennung. Zweimal konnte der 30 Jahre alte Russe ein Mittelgewichtsturnier der Organisation gewinnen. Seinen ersten Bellator-Titelkampf verlor er 2010 gegen Hector Lombard. Im zweiten Anlauf sicherte er sich dann 2013 den vakanten Titel mit einem K.o.-Sieg gegen Maiquel Falcao.

Nach drei Titelverteidigungen und 13 Siegen in Folge verlor Shlemenko im Mai einen Halbschwergewichtskampf gegen Ex-UFC-Champion Tito Ortiz. Im September musste er dann nach einer Submission-Niederlage seinen Titel an Brandon Halsey abgeben. In Russland will Shlemenko nun wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.