MMA - CH/AT

Yasubey Enomoto im Rückkampf mit Khusein Khaliev

Greift erneut in Russland an: Yasubey Enomoto (Foto: GNP1.de)

Knapp sechs Monate ist es mittlerweile her, dass der Schweizer Yasubey Enomoto im Ring stand und sowohl Fans als auch Medien mit seiner Leistung im Kampf gegen Bellator-Veteran Alexander Shlemenko imponieren konnte. Reichte es im Dezember des Vorjahres zwar nicht zum Sieg, möchte das Weltergewicht in seinem ersten Auftritt dieses Kalenderjahres nun wieder zurück auf die Erfolgsspur finden. Am 13. Juni trifft er bei „Akhmat MMA“ auf einen alten Bekannten.

Wie das Team seines Gegenübers via Instagram bekanntgab, trifft der 31-Jährige auf Khusein Khaliev (13-1). Für den Schweizer ist es nicht die erste Begegnung mit dem Russen, denn schon im September des Jahres 2012 kollidierten beiden Athleten im Rahmen von M-1 Challenge 34. Damals war es Enomoto (12-6), der den geteilten Punktsieg mit ins heimische Zürich entführen konnte. Für den Russen ist diese Niederlage der bislang einzige Makel in der sonst einwandfreien Bilanz. Für Enomoto ist es der siebte aufeinanderfolgende Kampf in Russland.

Ein Sieg im Duell der beiden Topweltergewichte, könnte dem Gewinner den Weg zur UFC ebnen. Ob es erneut Enomoto sein wird, dessen Hand bei der Urteilsverkündung gehoben wird, oder ob es Khaliev gelingt, sich für seine bisher einzige Niederlage zu revanchieren, erfahren wir am 13. Juni, wenn das Duell im Rahmen der Veranstaltung „Akhmat MMA“ im russischen Grosny ausgetragen wird.