MMA AT

West Side Fighting Challenge 3: Gardan und Dengg greifen an

Am 28. November geht die österreichische Veranstaltungsreihe West Side Fighting Challenge in die dritte Runde. Erneut in Dornbirn im Vorarlberg messen sich junge österreichische Talente untereinander oder mit Gästen aus dem deutschen Nachbarland. So entsendet etwa das Mannheimer Kiboju-Team sein Top-Bantamgewicht Florin Gardan zur WSFC, der dort auf den ungeschlagenen Magamed Batirov trifft.

Wenn Magamed Batirov (2-0) am 28. November in den Ring der West Side Fighting Challenge steigt, liegt sein MMA-Debüt gerade einmal ein Jahr zurück. Der Ringer aus Linz trat bisher zwei Mal für die in Linz beheimatete International Fighting Championship in den Käfig und benötigte für Rastislav Nazarej und Dominik Engel gerade einmal fünfeinhalb Minuten. Dass man beim Veranstalterteam große Stücke auf den 22-Jährigen setzt, sieht man an der Herausforderung, der sich Batirov in wenigen Wochen gegenüber sieht.

In Florin Gardan (11-3) steht ihm nicht nur ein zäher Veteran gegenüber, sondern auch noch die amtierende Nummer 4 des deutschen Bantamgewichts. Gardan kommt zudem mit jeder Menge Wut im Bauch nach Dornbirn, musste er sich im September bei Respect.14 dem Schweizer Kenji Bortoluzzi geschlagen geben und verlor dadurch seine Serie von zuvor vier Siegen in Folge. Der 27-Jährige vom Mannheimer Team Kiboju tritt zum ersten Mal in Österreich an und wird versuchen, den Grundstein einer neuen Serie zu legen.

Aber auch in den großen Gewichtsklassen wird es für die Fans in Dornbirn Action satt geben, wenn Mario Dengg (3-0) auf Ümit Polat (2-2) trifft. Polat war in seinen bisherigen vier Kämpfen ein Freund der Punktrichter, ersparte er ihnen doch jedes Mal Arbeit. Nach zwei Siegen zu Beginn seiner Karriere verlief das Ende des letzten Kalenderjahres sehr durchwachsen, Polat musste sich innerhalb von drei Wochen gleich zwei Mal geschlagen geben.

Der bittere Geschmack der Niederlage blieb Polats Gegner Dengg bisher erspart. Der 27-Jährige vom Tiroler Kaiser Gym trat bisher mehrheitlich in Deutschland in den Käfig und sammelte bereits bei Aggrelin und der Fight Night Stuttgart, damals noch als Amateur, Erfahrung. Die größte Herausforderung seiner bisherigen Karriere meisterte er jedoch bei Innferno FC, als er gegen den kurzfristig eingesprungenen BJJ-Spezialisten Georg Reichert trotz fünfzehn Kilogramm Gewichtsunterschied triumphierte. Gegen Polat geht es wieder in die vertraute 93-Kilogramm-Klasse.

Das bisherige Programm im Überblick:

West Side Fighting Challenge 3
28. November 2015
Messehalle 01, Dornbirn, Österreich

Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr

Shooto A-Klasse
Mario Dengg vs. Ümit Polat
Arbi Kilaev vs. Adrian Kulisch
Dominic Yeo vs. Fares Ziam
Florin Gardan vs. Magamed Batirov

Shooto C-Klasse
Jannick Dürst vs. Nicolau Humberto
Norman Berger vs. Florian Saban
Magomed Dzhamulaev vs. Stefan Petrovic

+ weitere Kämpfe