MMA - CH/AT

West Side Fighting Challenge 2 am 27. September

Vor knapp einem Jahr ging mit der West Side Fighting Challenge ein neuer Veranstalter in Österreich an den Start. Bereits die erste Ausgabe der Veranstaltungsreihe in Dornbirn konnte restlos überzeugen. Am 27. September, fast auf den Tag genau ein Jahr später, kommt es nun unter dem Shooto-Banner zur Fortsetzung. Und erneut können sich Fans auf Kämpfer aus starken Teams aus Süddeutschland, der Schweiz und natürlich Österreich freuen.

Im Hauptkampf der Veranstaltung treffen zwei ungeschlagene Talente aufeinander. Urs Pablo Ortmann (3-0) ist für die Fans kein Unbekannter. Der 23-Jährige vom Fight Gym in Aarau stand bereits vergangenes Jahr im Dornbirner Ring und bezwang dort Stefan Meier nach Punkten. Diesem Entscheid ging ein spektakulärer Kampf voraus, in welchem Ortmann mit kreativen Techniken, Takedowns und Attacken aus der Mount für Punkte bei den Kampfrichtern und Begeisterung bei den Zuschauern sorgte. Ortmann trifft auf den ebenfalls ungeschlagenen Murat Soysüren (4-0) vom Stuttgarter Stallion Cage.

Der 30-Jährige Soysüren ist ein Spätberufener und hat erst im vergangenen Jahr seinen ersten Profi-Kampf bestritten. Der Stuttgarter konnte sich seitdem mit seinem wilden Stil und seinen vorzeitigen Siegen schnell in die Herzen der heimischen Fans kämpfen. Zuletzt sah man Soysüren bei Aggrelin in München über Fitim Ukeli triumphieren, den er in der zweiten Runde kampfunfähig schlagen konnte. Nun geht es für Soysüren zum ersten Mal ins Ausland.

Im zweiten Hauptkampf des Abends trifft der österreichische MMA-Veteran Markus Di Gallo (11-9-1) auf den Schweizer Andreas Dusek (4-3). Für di Gallo vom Gym 23 geht es mittlerweile darum, seine seit zwei Jahren anhaltende Pechsträhne zu beenden. Der mittlerweile 36-Jährige konnte in diesem Zeitraum leider keinen seiner vier Kämpfe für sich entscheiden und musste sich zuletzt dem aufstrebenden Kroaten Kristjan Perak sowie dem international erfahrenen Tschechen Patrick Kincl geschlagen geben.

Im Schweizer Andreas Dusek vom Frota Team Nogueira trifft di Gallo auf einen weiteren Bodenkämpfer. Dusek trat bisher ausschließlich in seiner Schweizer Heimat in den Ring und bestritt sieben Kämpfe in den letzten drei Jahren. Das Mittelgewicht schaffte es dabei bisher noch nicht, eine Siegesserie zu erreichen, auf jeden Sieg folgte umgehend wieder eine Niederlage. Zuletzt besiegte Dusek Elvir Mujanovic im Juni. Gegen di Gallo hofft Dusek darauf, das Gesetz der Serie zu brechen und den zweiten Sieg in Folge zu holen.

Abgerundet wird das Hauptprogramm von Aufeinandertreffen zahlreicher Nachwuchskämpfer. Der Wiender Michael Pfundner (2-3) trifft auf Laurent Beranger (4-1) vom Team Icon Jiu-Jitsu in Genf. Peter Treichel (1-1) vom Kaiser Gym Tirol bekommt es mit dem deutschen Shooto-Meister bis 65 Kilogramm Nicolas Djember (2-0) vom Stuttgarter Stallion Cage zu tun. Alex Corringa (2-0) vom Icon Jiu-Jitsu misst sich mit Aksu Gökhan (2-2) vom Kaiser Gym Tirol, Florian Helmke Becker vom Fight Gym Aarau gibt sein Profi-Debüt gegen Johannes Bair (2-1)vom Kaiser Gym. Das Hauptprogramm eröffnen Debütant Severin Härring vom Buddy Gym und Peter Böhm (1-0-1) vom Team Frontera MMA.

Der Kartenvorverkauf beginnt bereits morgen, am 22. August 2014. Vorverkaufsstellen sowie weitere Informationen zum Event findet ihr auf der Homepage der Veranstalter www.wsfc.at sowie auf ihrer Facebook-Fanpage.

Das Programm im Überblick:

West Side Fighting Challenge 2
27. September 2014
Messehalle 01 in Dornbirn, Österreich

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr

Hauptprogramm (Shooto A/B)
Urs P. Ortmann vs. Murat Soysüren
Markus Di Gallo vs. Andreas Dusek
Michael Pfundner vs. Laurent Beranger
Peter Treichel vs. Nicholas Djember
Alex Corringa vs. Aksu Gökhan
Florian Helmke Becker vs. Johannes Bair
Severin Härring vs. Peter Böhm

Vorprogramm (Shooto C)
Bartoz Tennort vs. Kevin Ferreira
Magomed Dzamulaev vs. Niklaus Weber
Imran Hamaov vs. Jannick Dürst
Norman Berger vs. Omar Camara
Magomed Medov vs. Ruslan Malsam