MMA - CH/AT

Wer stellt sich der europäischen Konkurrenz?

Es sind nur noch zwei Wochen bis zu den 12. Shooto Europameisterschaften der Amateure in der Aschaffenburger Arena. Mit einer riesigen Resonanz aus den europäischen Nachbarländern hat sich bisher ein Teilnehmerfeld von rund 90 Athleten aufgebaut. Damit schlägt die diesjährige Europameisterschaft des Shooto alle Rekorde! Meldungen aus Spanien, Italien, Luxemburg und Polen werden noch in der kommenden Woche erwartet, womit die 100er Grenze bezüglich der teilnehmenden Sportler locker geknackt werden dürfte.

Vor allem die schweizerischen Eidgenossen kommen mit einer regelrechten Armee zu diesem Event. Seit jeher für die Qualität der Kämpfer bekannt, schickt Shooto Switzerland ein Heer von über 30 Sportlern! Eine wahnsinnige Zahl an Athleten, die sich in den vergangenen Amateur-Events in der Schweiz konzentriert auf die kommenden Europameisterschaften vorbereitet hat. Damit stellen die Schweizer ein Drittel aller Teilnehmer und rechnen sich zu Recht erhebliche Chancen auf zahlreiche Medaillen aus. Doch was ist mit den Deutschen?

Nur 23 deutsche Shooter wagen bisher den Sprung in die Löwengrube, um sich gegen eine unglaublich starke internationale Konkurrenz zu behaupten. Bei einem Event dieser Größenordnung gilt der Leitspruch: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“ Shooto Germany will nochmals alle deutschen MMA-Amateure dazu aufrufen, die Europameisterschaft im eigenen Land nicht zu einem Gastspiel für die deutschen Athleten werden zu lassen. Zwar haben sich bisher die Top-Shooter in den Gewichtsklassen aus Deutschland gemeldet, doch auch für alle anderen Amateurkämpfer ist dies eine willkommene Gelegenheit, sich auf großer Bühne international zu präsentieren.

Auf jeden Fall verspricht die diesjährige Europameisterschaft unzählige Kämpfe auf hohem internationalen Niveau und auch als Fan ist eine Reise nach Aschaffenburg auf jeden Fall anzuraten. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Unter http://www.kakutogi.net/tickets/shooto-europameisterschaften-2012/ kann man schnell und einfach seine Karten für das Spektakel vorbestellen. Für nur 24 Euro erlebt man einen Tag Shooto der Extraklasse mit Kämpfern aus ganz Europa! Sich die Tickets im Vorverkauf zu holen, hat einen entscheidenden Vorteil: Während man am Veranstaltungstag Karten erst an der Abendkasse ab 19.30 Uhr bekommt und damit alle Vorkämpfe verpasst, darf man mit den Karten aus dem Vorverkauf bereits tagsüber in die Halle und kann alle Vorkämpfe live sehen. Die Karte gilt dann auch für die Abendveranstaltung, die neben allen Finalkämpfen auch drei ausgesuchte Top-Begegnungen der Profis zeigt:

Shooto B Klasse -70 kg (2x5 Minuten)
John Isac (Integra e.V. Wittlich) vs. Amin Aichele (German Top Team)

Shooto B Klasse -76 kg (2x5 Minuten)
Patrick Simon (Impact Fight Team München) vs. Daniel Saric (German Top Team)

Shooto B Klasse -83 kg (2x5 Minuten)
Kristian Ozimec (Team Sanefighting München) vs. Benjamin Nüßle (German Top Team)

Hier die Liste aller bisher gemeldeten Kämpfer:

Women -56 kg:
Tanja Hoffmann, Bad Griesbach, Germany

Women -60 kg:
no fighters registered yet

Women -65 kg:
Madeleine Zehnter, Arena Aschaffenburg, Germany

Women +66 kg:
Kristin Handel, German Top Team, Germany
Sanja Koch, German Top Team, Germany

Men -60 kg:
Aurelien Verez, MMA Crew, France
Brian Gensicke, German Top Team, Germany
Janic Jenni, Enomoto Dojo, Switzerland
Faicel Hammi, Fightclub Metz Borny, France
Hoah van Thanh, KS Gym München, Germany
Christoph Schäfer, Arena Aschaffenburg, Germany
Vinko Roditi, Shooto Switzerland

Men -65 kg:
Aykut Izgi, Parabellum Combat Club, France
Sebastien Louchet, Parabellum Combat Club, France
Samy Layche, Parabellum Combat Club, France
Tobias Huber, Martial Arts Academy Mannheim, Germany
Martin Basmarci, Shooto Switzerland
Anthony Kunz, Shooto Switzerland
Maykol Herrera, Shooto Switzerland
Jérome Pittet, Shooto Switzerland
Muheddin Saadoon, Shooto Switzerland
Luka Dobec, Shooto Switzerland
Nicholas Djember, Stallions Cage Stuttgart, Germany
Nikolaos Tokalatsidis, Shooto Hellas, Greece
Alexandros Petridis, Shooto Hellas, Greece
Mohammadi Hasni Rouchdi, Shooto Belgium
Arshin Dehghani, Tatsujin Dojo Amsterdam, Holland
Mark Frehner, KS Gym München, Germany
Mounir Amarnis, Brazoni Top Team, Holland

Men -70 kg:
Michael Pallaut, Parabellum Combat Club, France
Yanick Isenmann, Shooto Switzerland
Benjamin Brander, Shooto Switzerland
Loic Gerber, Shooto Switzerland
Hugo Vicente, Shooto Switzerland
Kenji Bortoluzzi, Shooto Switzerland
Florian Hinder, Shooto Switzerland
Marko Kovacevic, Shooto Switzerland
Lorenzo Navarro, Enomoto Dojo, Switzerland
Alexandros Dimaras, Shooto Hellas, Greece
Jussi Siitari, Team Sampo Sorri, Finland
Samir Benchieub, Fightclub Metz Borny, France
Wladimir Dammer, Integra e.V. Wittlich, Germany
Michael Ovsjannikov, Integra e.V. Wittlich, Germany

Men -76 kg:
Joachim Tollefsen, Frontline Academy, Norway
Arnaud Castanier, Parabellum Combat Club, France
Andreas Sveaass, Frontline Academy, Norway
Marco Sobkiw, German Top Team, Germany
Samuel Tischhauser, Shooto Switzerland
Benjamin Würgler, Shooto Switzerland
Urs Pablo Ortmann, Shooto Switzerland
Kadri Berisha, Shooto Switzerland
Ange Loosa, Shooto Switzerland
Jorge Moreira, Shooto Switzerland
Georgios Kalogeropoulos, Shooto Hellas, Greece
Samy Talhi, Fightclub Metz Borny, France
Bristol Irvaine, Bittan Academy, France
Jordan Boussin, Shooto Belgium
Marius Schäfer, Integra e.V. Wittlich, Germany
Fabian Ultes, Body Attack Viernheim, Germany
Mathias Rösti, Shooto Switzerland
Hanza Fourloul, Shooto Switzerland

Men -83 kg:
Jorgen Gad, Frontline Academy, Norway
David Faller, German Top Team, Germany
Reto Steiner, Shooto Switzerland
Nikolaos Valsamakis, Shooto Hellas, Greece
Mehdi Bouanane, Fightclub Metz Borny, France
Andre Koffi, Fightclub Metz Borny, France
Vadim Feger, Sakura Dojo Lossburg, Germany
Sascha Massafra, KS Gym München, Germany
Alexander Schwarz, Integra e.V. Wittlich, Germany
Laurent Beranger, Shooto Switzerland
Daniel Madalena, Shooto Switzerland
Gaeton Hardsmid, Shooto Switzerland
Marcello de Simone, Shooto Switzerland

Men -91 kg:
Yann Kouada, Parabellum Combat Club, France
David Moscatelli, Shooto Switzerland
Sulim Dzhamurzaev, Frontline Academy, Norway
Brian Fischer, The Unit Hagen, Germany
Kevin Hays, Shooto Belgium
Mehdy Westelynck, Shooto Belgium
Tom Sijtsma, Tatsujin Dojo Amsterdam, Holland
Timo Smit, Brazoni Top Team, Holland

Men -100 kg:
Thiemo Nass, German Top Team, Germany
Arhontis Taksiarhis, Shooto Hellas, Greece
Kenneth M. Bergh, Frontline Academy, Norway
Robert Lötzsch, Menphys Kampfkunstschule, Germany

Men +100 kg:
Andreas Lagaard, Frontline Academy, Norway
Thorsten Klein, MMA Marl, Germany
Igor Pellivan, Shooto Switzerland
Markus Bürgi, Shooto Switzerland
Patrick de Waal, Brazoni Top Team, Hollan

Kämpfer und Teams können sich noch bis 23. Juni für eine Teilnahme anmelden. Eine E-Mail mit dem Namen, Gewicht und Team des Kämpfers genügt an angerer(at)german-top-team.com. Nachmeldungen sind nicht möglich, da die Brackets für dieses Turnier bereits eine Woche vorher erstellt werden. Diese werden dann wenige Tage vor der EM exklusiv auf GroundandPound veröffentlicht.