MMA - CH/AT

Weichel und Taisumov kämpfen bei M-1 Challenge 37

Daniel Weichel (Foto: MixFight.ru)

Die russische Organisation M-1 Global beginnt ihr Wettkampfjahr 2013 am 27. Februar in Orenburg. Mit Daniel Weichel und Mairbek „Beckan“ Taisumov werden an diesem Tag zwei Leichtgewichte aus dem deutschsprachigen Raum in den Ring steigen.

Daniel Weichel (30-8) vom Frankfurter Team MMA Spirit, die Nr. 2 der deutschen Pound-for-Pound-Rangliste, kämpft gegen den Weißrussen Artiom Damkovsky (15-7). Beide sind ehemalige Titelträger von M-1.

Weichel gewann den Gürtel im November 2011 mit einem Knock-out-Sieg über Jose Figueroa, verlor ihn jedoch im Juni 2012 an den Russen Musa Khamanaev. Anschließend erkämpfte sich Weichel zwei Aufgabesiege, im September bei Respect.8 gegen Semen Tyrlya und im Dezember gegen den bulgarischen Ringer Georgi Stoyanov.

Mairbek Taisumov (Foto: MixFight.ru)Damkovsky gewann den M-1-Titel im Oktober 2010 mit einem T.K.o.-Sieg über Weichels ehemaligen Teamkollegen Mairbek Taisumov. Bei seiner ersten Titelverteidigung musste er ihn aber im März 2011 an Jose Figueroa abgeben.

2012 bestritt Damkovsky drei Kämpfe. Nach einer Niederlage im Mai gegen Musa Khamanaev holte er sich im Herbst zwei Punktsiege, um das Jahr mit einer positiven Kampfbilanz zu beenden.

Mairbek Taisumov (18-4) hätte im November gegen den Russen Musa Khamanaev (12-3) um den Titel kämpfen sollen, doch das Duell wurde abgesagt, da Khamanaev erkrankt war.

Taisumov verteidigte seine Titelchance gegen den kurzfristig eingesprungenen Engländer Leon Del Gaudio mit einem Aufgabesieg in Runde eins. Nächsten Monat bekommt er zum zweiten Mal die Möglichkeit, den Titel von M-1 an sich zu reißen.