MMA - CH/AT

Vier Kampfänderungen bei No Compromises

Sebastian Risch mit neuem Gegner.

Die Organisation, die am 23. Februar ihr Debüt in Bremen feiern wird, legt bislang eine heiße Sohle aufs Parkett, mit äußerst interessanten Kampfpaarungen im Norden Deutschlands. Nun stellt No Compromises um, denn drei Begegnungen werden verändert und eine neue kommt dazu.

Das Weltergewichtsturnier bekommt einen neuen Teilnehmer, der sich mit Sebastian Risch (8-3) messen wird. Geplant war zwar die Begegnung zwischen Risch und Robert Wegener (GnP berichtete), doch letzterer zog sich eine Schultereckgelenkssprengung zu, wie uns Veranstalter Gökhany Aydin soeben bestätigte.

„Wegener war beim Röntgen sowie MRT“, so Aydin gegenüber Groundandpound.de. „Leider kann er aufgrund dieser Verletzung weder trainieren noch kämpfen und wird ausfallen; doch wir haben für Ersatz gesorgt.“

Anstelle des präzisen Technikers Wegener trifft Risch nun auf den Brawler Veselin Dimitrov (8-4) von der Fightfabrik Bremerhaven. Eine neue Herausforderung für den früheren Respect.FC-Champion, die dieser nach kurzer Überlegungszeit annahm. Der Bulgare Dimitrov ist seit drei Kämpfen ungeschlagen und hat ebenso wie Risch acht Siege in seiner bisherigen Kämpferkarriere vorzuweisen.

Des Weiteren sagte Sascha Ernst (3-3) seinen geplanten Kampf ab. Das als „Bremer gegen Bremer“ angekündigte Duell, in dem Ernst auf Sascha Meuthen (2-2) treffen sollte (GnP berichtete), fällt damit aus.

„Ich hatte ein schlechtes Gewissen nach Arthurs Kampf“, so Ernst über den Ausfall von Arthur Grass (GnP berichtete). „Darum bin ich eingesprungen. Mich hat einfach das Kämpferherz gepackt, ohne auf mein Gewicht und Kondition zu achten. Es tut mir Leid für meinen Gegner und ich hoffe in der nächsten Show starten zu können, mit richtiger Vorbereitung. In Zukunft wird mein Training von Ismail Cetinkaya geleitet, damit so etwas nicht wieder vorkommt.“

Derzeit wird ein neuer Gegner für Meuthen gesucht.

Lokalmatador Vahit Arslan musste ebenfalls absagen, da ihm eine Hirnhautentzündung zu schaffen machte, von der sich der beliebte Bremer noch ausgiebig erholen muss. Erst am Dienstag wurde er aus dem Krankenhaus entlassen, in dem er sich zuvor eine Woche aufhielt. Arslan war eingeplant, um gegen Vladimir Dammer zu kämpfen, doch dieser steht nun vor einer anderen Begegnung.

Ein neuer Kampf schaffte es zudem ins Programm. Vladimir Dammer (3-1) vom Integra Fight Team wird auf Dima Stepanow (4-1) vom Team Ismail treffen. Beide Athleten mussten bislang lediglich eine Karriereniederlage erdulden und werden sich mit Sicherheit eine Schlacht liefern, um keine weitere zu kassieren. Beide Kämpfer sind stark am Boden. Dammer konnte zuletzt Carlos Slavikos zur Aufgabe zwingen und hat zwei vorzeitige Siege in Folge vorzuweisen, musste sich zuvor jedoch Lom-Ali Eskiev im Superior-FC-Turnierfinale geschlagen geben. Er ist bekannt für ein granithartes Kinn, das gegen seinen Kontrahenten ein Vorteil sein wird, denn Stepanow will es mit Sicherheit testen.

Die letzte Änderung findet im Eröffnungskampf zwischen Cagri Piri vom Team Wietzorreck und Jermaine Scott von der Fight Lounge Dortmund statt. Hans Heinrich, der auf Piri treffen sollte, ist ausgefallen und wird von Scott ersetzt.

Anbei das Kampfprogramm für den 23. Februar.

No Compromises FC
23. Februar 2013
Pier 2, Bremen

Weltergewichtsfinale

Bantamgewichtsfinale

Maurice van Waeyenberghe vs. Derwisch Cidar

Hatice Özyurt vs. Katharina Albinus
Sascha Meuthen vs. TBA

Superfight K-1
Steven Schmidt vs. Rafael Olschewski  

4-Mann-Weltergewichtsturnier

Sebastian Risch vs. Veselin Dimitrov
Michael Erdinc vs. Daniel Kimmling

4-Mann-Bantamgewichtsturnier
Eddi Pobivanez vs. Enes Bafra
Ali Ayin vs. Stefan Hoss

Superfight Judo
Michael Lampe vs. Volker Klöß  

Vladimir Dammer vs. Dima Stepanow
Finn Lehmann vs. David Adam
Shewan Mahmoud vs. Damian Pikula

Superfight No-Gi Grappling

Christoph Hollwedel vs. David Piezonna

Robert Wasiniewski vs. Fabian Hindenberg
Cagri Piri vs. Jermaine Scott