MMA CH

Valdrin Istrefi erneut im Kampf um die PFL-Million

Valdrin Istrefi (Foto: PFL)

Zweiter Anlauf für Valdrin Istrefi. Das Schwergewicht wird auch in der zweiten Saison der Professional Fighters League antreten und um eine Million Dollar Siegprämie antreten. Das bestätigten Istrefi und sein Manager gegenüber GNP1.de. Das Schwergewicht schied in der ersten Saison nach der Gruppenphase aufgrund einer Verletzung aus.

Zum zweiten Mal darf Valdrin Istrefi (13-2) sein Können bei der Professional Fighters League zum Besten geben. Der 28-Jährige war bereits Teilehmer an der ersten Saison und konnte sich nach einer anfänglichen Niederlage gegen den Ringer Jared Rosholt noch mit einem technischen K.o. gegen Daniel Gallemore für die Playoffs qualifizieren. Auch wenn er nicht mehr an der K.o.-Runde teilnehmen konnte, will ihn die PFL für die zweite Saison zurück.

„Für mich ist es eine Ehre, wieder bei der PFL am Start zu sein“, sagte Istrefi. „Die Veranstaltung ist sehr professionell und die Kämpfer werden sehr gut behandelt.“

Vor allem bietet sich für Istrefi nun die Gelegenheit, Wiedergutmachung für seinen ausgefallenen Kampf zu betreiben. Im Viertelfinale hätte er gegen den Brasilianer Phillipe Lins kämpfen sollen, verletzte sich jedoch in der Vorbereitung. Lins besiegte stattdessen Caio Alencar und gewann anschließend gegen die früheren UFC-Kämpfer Jared Rosholt und Josh Copeland das Schwergewichtsturnier.

„Ich war sehr verärgert, das ich nicht gegen ihn antreten konnte!“, so der Schweizer weiter. „Ich habe so viel Schweiß und Blut in die Vorbereitungen gesteckt und dann kam die Verletzung. Ich war sehr enttäuscht, aber das gehört leider auch zum Sport dazu. Ich hoffe den Kampf gegen Lins kann ich nachholen.“

Die zweite PFL-Saison startet am 9. Mai mit den ersten Kämpfen um Punkte, Istrefi soll wenige Wochen später angreifen. In diesem Jahr wird erneut in sechs Gewichtsklassen gekämpft, wobei das Mittelgewicht der Männer für das Leichtgewicht der Frauen um Kayla Harrison und Sarah Kaufman Platz machen musste. Neben Champion Lins wurden noch keine weiteren Champions offiziell angekündigt, ein erster Gegner steht daher noch nicht fest.