MMA CH

UFC Stockholm: Oezdemir gegen Latifi, Rakic trifft auf Manuwa

Volkan Oezdeir und Aleksandar Rakic sind in Stockholm im Einsatz (Fotos: Alexander Petzel-Gligorea & Tim Leidecker/GNP1.de)

UFC Stockholm steht ganz im Zeichen des Halbschwergewichts. Nachdem bereits im Hauptkampf Alexander Gustafsson und Anthony Smith aufeinandertreffen, sollen nach Berichten von ESPN zwei weitere Paarungen dieser Gewichtsklasse stattfinden, die vor allem für Fans aus Österreich und der Schweiz interessant sein dürften.

Denn nur zweieinhalb Monate nach seinem letzten Kampf wird Volkan Oezdemir (15-4) wieder im Käfig stehen. Der Schweizer musste sich in London Dominick Reyes nach Punkten geschlagen geben und zweifelte das Urteil öffentlich an. Nun will der einmalige Herausforderer auf den Titel ganz seinem Spitznamen „No Time“ entsprechend keine Zeit auf dem Weg zum nächsten Sieg verlieren und hofft darauf, in Stockholm die vierte Niederlage in Serie zu verhindern.

Dabei wird es für ihn nicht einfach, denn der Gegner wird Lokalmatador Ilir Latifi (14-6). Der Schwede muss sich dabei selbst von einer Niederlage gegen Corey Anderson erholen, die er bei UFC 229 im Dezember erlitt. Zuvor hatte Latifi fünf von sechs Kämpfen gewonnen und dabei Tyson Pedro und Ovince St. Preux besiegt. Nun muss auch der „Sledgehammer“ neuen Anlauf nehmen.

Ebenfalls im Programm steht der Österreicher Aleksandar Rakic (11-1). Der 27-Jährige ist in drei UFC-Kämpfen noch ungeschlagen und sicherte sich deutliche Siege gegen Boxer Justin Ledet und zuletzt Devin Clark. Nun klopft Rakic an der Tür zu den Platzierungen in der Rangliste der UFC. Will er hinein, muss er sich gegen den Engländer Jimi Manuwa (17-5) durchsetzen.

Der 39-jährige „Poster Boy“ steht nach drei Niederlagen mit dem Rücken zur Wand, ist aber ein stets gefährlicher Gegner mit Dynamit in den Fäusten, wie er zuletzt gegen Thiago Santos in einer Wahnsinns-Schlacht unter Beweis stellte, die der Brasilianer in der zweiten Runde für sich entscheiden konnte.

Darüber hinaus kehrt „Mr. Finland“ Makwan Amirkhani (14-3) in Stockholm nach einem Jahr Pause in den Käfig zurück. 2018 bestritt er nur einen Kampf und setzte sich in Liverpool knapp nach Punkten gegen Jason Knight durch. In Stockholm heißt die Aufgabe Chris Fishgold (18-2-1). Der Engländer besiegte zuletzt in Prag Daniel Teymur in der zweiten Runde mit einem Rear-Naked Choke.

Das Programm in der Übersicht:

UFC on ESPN+ 10: Gustafsson vs. Smith
1. Juni 2019
Ericsson Globe Arena in Stockholm, Schweden

Alexander Gustafsson vs. Anthony Smith
Volkan Oezdemir vs. Ilir Latifi
Aleksandar Rakic vs. Jimi Manuwa
Nick Hein vs. Luigi Vendramini
Makwan Amirkhani vs. Chris Fishgold