MMA CH

Time To Shine 3: Ahmet Yalbirdak vor Comeback

Am 24. Juni findet in Zürich bereits die dritte Ausgabe von Time To Shine statt, die unter dem Arbeitstitel „The Comeback“ firmiert. Allerdings ist dabei nicht die Organisation gemeint, die erst im letzten Jahr die Bildfläche betrat, sondern eine Hälfte des Hauptkampfs: Ahmet Yalbirdak.

Fünf Jahre ist der letzte Kampf von Ahmet Yalbirdak (6-3) her, mit einem Duell gegen den Belgier Gaetano Pirello verabschiedete sich der Schweizer bei der renommierten Strength&Honor Championship von der aktiven Bildfläche. Ganz Abschied nahm er jedoch nicht, sondern eröffnete in der Zwischenzeit sein eigenes 360 Martial Arts Gym in Zürich.

Nun juckt es ihn aber selbst wieder in den Fäusten, sodass er als Lokalmatador in die Begegnung mit dem Brasilianer Wylson Monteiro (4-3) geht, der erst vergangene Woche seinen ersten Auslandstriumph feiern konnte. Ein gefährlicher Gegner und damit ideal, um zu beweisen, dass Yabirdak in all den Jahren auf der anderen Seite des Käfigs nichts verlernt hat.

Heimspiele für Weibel und Brander

Damit der Chef-Trainer nicht alleine in der Kabine auf seinen Kampf wartet, stehen auch Yalbirdaks „Assistenztrainer“ wieder auf der Matte. So will Gregor Weibel (11-4) in seinem dritten Auftritt bei Time To Shine auch den dritten Sieg. Der Grappler steht dem Tschechen Jan Janka (5-2) gegenüber. Beide waren in den letzten Monaten äußerst erfolgreich, kommen also mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in den Käfig. Weibel konnte sich in seinem letzten Duell gegen Vaso Bakocevic den Titel der SMMAC-Reihe sichern und dabei seinen ersten technischen K.o. feiern.

Auch Thaiboxer Benjamin Brander (10-5) will seine perfekte Time-To-Shine-Bilanz aufrechterhalten. „El Skeletto“ musste sich zuletzt im März Saba Bolaghi bei Superior geschlagen geben und setzte seine wechselhaften Auftritte fort. Nun stellt sich ihm Ivica Jakopic (7-10) gegenüber. Der Kroate kehrte vergangenes Jahr von einer dreijährigen Pause zurück und gewann seitdem zwei von fünf Kämpfen. Fans können sich jedenfalls auf ein Spektakel freuen. Seit seinem Debüt endeten alle Kämpfe des Kroaten vorzeitig, der Großteil sogar in der ersten Runde.

Egger und Kicaj starten neuen Anlauf

Nach ihren Kämpfen im Ausland sind auch die Schweizer Damen Stephanie Egger (2-1) und Bestare Kicaj (2-1) wieder zurück. Beide müssen ihre erste Karriereniederlage verdauen. Judoka Egger unterlag im November bei Invicta FC der Amerikanerin Alexa Conners geteilt nach Punkten, Kicaj gab sich nach guter Anfangsphase der deutlich erfahreneren Saori Ishioka bei Rizin FF geschlagen.

Nun will man sich mit einem erneuten Erfolg vor heimischer Kulisse wieder für Auswärtsspiele empfehlen. Um das zu verhindern, reisen zwei Damen aus dem Ausland nach Zürich. Egger stellt sich der ungeschlagenen Kroatin Maja Britvic (1-0-1), Kicaj der Italienerin Samin Kamal Beik (2-1).

Das Programm in der Übersicht:

Time to Shine 3
24. Juni 2017
Theater 11, Zürich-Oerlikon

Ahmet Yalbirdak vs. Wylson Monteiro
Gregor Weibel vs. Jan Janka
Benjamin Brander vs. Ivica Jakopic
Nenad Kokeza vs. Jovica Tomic
Stephanie Egger vs. Maja Britvic
Bestare Kicaj vs. Samin Kamalbeik
Robin Wildhaber vs. Idris Amizhaev
Yves Bellandi vs. Matia Milovan
Dario Kashani vs. Marko Masovic 

Amateur MMA
Dino Topic vs. Gzim Thaqi
Tom Lukaj vs. TBA