MMA CH

Time to Shine 2: Schweizer Top-Talente kämpfen in Zürich

Nach einer ausverkauften ersten Ausgabe von Time to Shine im letzten März kommt es nun bereits am 3. September zur zweiten Auflage. Es wurde eine größere Location gesucht und im Herzen Zürichs in der Badmintonhalle an der Geroldstrasse 5 auch gefunden. Am Konzept, die besten Schweizer MMA-Kämpfer gegen die Europäische Elite antreten zu lassen, hat sich nichts geändert, so dass den Schweizer MMA-Fans wieder eine hochstehende Fightcard präsentiert werden kann.

„The Ultimate Fighter 22“-Teilnehmer Paulo Boer (10-2-1) aus den Niederlanden wird mit dem Lokalmatador Ivan Musardo (24-9-1) die Klingen kreuzen. Boer musste nach seinem TUF-Abenteuer in Las Vegas zwei Niederlagen gegen erfahrene Gegner einstecken: Genau wie Duane van Helvoirt konnte auch der amtierende Cage-Warriors-Federgewichtschampion Alex Enlund den Holländer mit einem Rear-Naked Choke zur Aufgabe zwingen. Eine weitere Niederlage darf sich Boer nicht erlauben. Musardo kommt im Gegenzug mit starkem Rückenwind in die Partie: So konnte er 2016 bereits zwei Siege einfahren, die ihm unter anderem den Slam-Leichtgewichtstitel einbrachten. Beide Kämpfer können mit einem Sieg ihren Status als eines der Top-Leichtgewichte in Europa zementieren.

Im Federgewicht kommt es zu einem interessanten Duell zwischen zwei Cage Warriors Veteranen: Benjamin „El Skeletto“ Brander (8-3) trifft auf den Griechen Alexis „The Furious Kid“ Savvidis (13-5). Trotz seines noch sehr jungen Alters bestreitet Savvidis bereits seinen 19. Profi-Kampf. 2016 war Savvidis schon vier Mal im Einsatz und er konnte alle Duelle vorzeitig innerhalb der ersten Runde für sich entscheiden. Der Kampf gegen Brander dürfte jedoch keine einfache Aufgabe werden, kämpft dieser doch regelmäßig auf größeren Veranstaltungen gegen starke Gegner und hat zudem das Publikum in seiner Heimatstadt definitiv auf seiner Seite. Der Sieger dieses Duells zweier Top-Talente empfiehlt sich sicherlich für größere Aufgaben.

Gregor Weibel (9-4) überzeugte in den drei Runden gegen Jonny Kruschinske bei Time to Shine 1 auf ganzer Linie. Nach seinem Abstecher ins Leichtgewicht tritt er wieder in der höheren Gewichtsklasse an und trifft dabei auf den zähen Ringer Ibragim Baysarov (7-2). Es bleibt abzuwarten, ob Weibel im Weltergewicht an seinen dominanten Auftritt anknüpfen kann.

In einem der Hauptkämpfe wird Kenji Bortoluzzi (5-2), welcher aus einer unglücklichen K.o.-Niederlage bei We Love MMA kommt, gegen Giovanni Mulas (3-4-2) aus dem schönen Sardinien antreten. Bestare Kicaj (3-0) kämpft zum ersten Mal in ihrer MMA-Karriere in der Schweiz und bekommt es mit der in ihrer Profi-Karriere ebenfalls ungeschlagenen Italienerin Maria Vittoria Colonna (1-0) zu tun. Colonna gewann 2015 bei den Amateur-Weltmeisterschaften in den USA die Silber-Medaille und möchte mit einem Sieg ihre Profi-Karriere weiter vorantreiben. Zu einem weiteren Duell zweier ungeschlagener Kämpfer kommt es im Mittelgewicht zwischen Ilia Kotsev (2-0) und Emrah Yaman (1-0). Einer der beiden wird die Null in der Niederlagen-Bilanz an diesem Abend verlieren.

Im Vorprogramm wird wieder den aufstrebenden Schweizer Talenten die Chance geboten, auf sich aufmerksam zu machen. Unter anderem gibt es den frischgebackenen Amateur-Shooto-Europameister Husein Kadimagomaev zu sehen.

Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es unter www.timetoshine.ch

Das Programm im Überblick:

Time to Shine 2
3. September 2016
Badmintonhalle, Geroldstrasse 5, Zürich

Ivan Musardo vs. Paulo Boer
Benjamin Brander vs. Alexis Savvidis
Gregor Weibel vs. Ibragim Baysarov
Bestare Kicaj vs. Maria Vittoria Colonna
Kenji Bortoluzzi vs. Giovanni Mulas
Emrah Yaman vs. Ilia Kotsev
Dario Kashani vs. Jurji Meikshans
Marc Bucher vs. Victor Schoof
Hussein Adaev vs. Alex Pianca
Husein Kadimagomaev vs. TBA

Einen Trailer zur Veranstaltung gibt es hier: