MMA - CH/AT

"The German Nightmare" bei Respect.6

Christian Eckerlin kehrt in den Ruhrpott zurück.

Keine Woche vergeht, in der an der Respect.6-Fightcard nicht ordentlich gearbeitet wird. Der Hauptgrund dafür sind Verletzungen der Kämpfer, die in der Vergangenheit schon mehreren Veranstaltungen arg zugesetzt haben. Das Weltergewichtsturnier bei Respect.6 ist aktuell davon betroffen: Lokalmatador Michael Erdinc und der Düsseldorfer Senkrechtstarter David Zawada können am 17. September nicht antreten.

Das Turnier fällt somit flach, doch die gute Nachricht ist, dass die zwei weiteren Teilnehmer, Sebastian Baron und Jessin Ayari, nun gegeneinander kämpfen werden. Hochkarätige Action im Weltergewicht wurde zudem mit einer Neuverpflichtung gesichert, die kaum einer erwartet hätte. MMA-Spirit-Kämpfer Christian Eckerlin aus Frankfurt, auch bekannt als „The German Nightmare“, kehrt frisch nach seinem ersten Auftritt bei M-1 in Russland in den Ruhrpott zurück und trifft auf den im MMA-Sport ungeschlagenen Abus Magomedov vom Combat Club Cologne. Der Sieger bekommt einen Titelkampf garantiert.

Eine weitere verletzungsbedingte Absage betrifft den Leichtgewichtstitelkampf, in dem der Niederländer Danial Sharifi wegen einer gebrochenen Hand die Segel streichen musste. Der für Köln startende Düsseldorfer – man möge ihm verzeihen - Cengiz Dana bekommt es anstelle von Sharifi mit dem Essener Lokalmatador Niko „Karl Stahl“ Lohmann zu tun. Für Lohmann ist das ein gewaltiger Schritt, vom Rahmenprogramm ins Hauptprogramm, und es wird zu sehen sein, wie der für seine unterhaltsamen Einmärsche bekannte Grappler mit dem Druck zurecht kommt, einem waschechten Veteranen wie Dana im Ring gegenüber zu stehen.

Durch Lohmanns Titelkampf geht das muntere Stühlchen-Wechsel-Dich-Spiel weiter, und sein ehemaliger Gegner, Kamil Sauter aus Ratingen, darf sich ebenfalls freuen, da er nicht gegen einen unbekannten Ersatzgegner ran muss. Sauter bekommt den charismatischen und im MMA-Sport enorm erfahrenen Berliner Jesse-Björn Buckler vor die Fäuste und hat so zudem die Gelegenheit, zum ersten mal bis 66 Kilogramm, seiner natürlichen Gewichtsklasse, anzutreten. Weitere Infos unter www.respectfc.de.