MMA - CH/AT

Swiss Las Vegas

Rozcko beendet die zweiten Runde dominant in der Mount. (Foto: Sapao Photography)

Am Samstag fand im Grandcasino Basel im Rahmen der Swiss Las Vegas Challenge auch das erste von insgesamt vier Shooto MMA 4-Mann-Turnieren statt. Die Gewichtsklasse wird jeweils bis 72,5 Kilogramm angesetzt.

Im ersten Turnier versammelte sich eine Reihe routinierter und erfolgreicher Kämpfer, die allesamt ihr Profidebüt gaben. Aus Genf kämpfte für das Icon Jiu-Jitsu Team der junge und talentierte Cedric Rozcko. Aus St. Etienne in Frankreich kam Farouk Boulkouane unter der Leitung des Team Chebah. Ebenfalls aus Genf kam Anthony Muller aus dem Gracie Barra. Muller hatte seine letzten fünf Kämpfe alle durch KO gewonnen und galt als klarer Favorit. Mehmet Demirci verletzte sich am Nacken nur wenige Stunden vor dem Kampf. Doch das Netz der Shooto Commission reicht weit, und so schaffte man es unglaubliche zwei Stunden vor dem Kampf noch einen Ersatz zu finden, der einsprang. Der mutige Youbi Moussongo aus dem Gracie Barra willigte in das Turnier ein.

Farouk teilte auch ganz ordentlich aus. (Foto: Sapao Photography)
In der ersten Halbfinale-Begegnung traf Cedric Rozcko auf Youbi Moussongo. Rozcko zeigte sich etwas steif im Stand, war jedoch unerschrocken und verlagerte den Kampf auf den Boden, wo er sich als talentierter Grappler erweis und seinen Gegner aus dominanten Positionen mit Ground and Pound eindeckte. Youbi Moussongo schien sich sichtlich unwohl zu fühlen und drehte Rozcko den Rücken zu, welcher der BJJ-Kämpfer auch sofort nahm und den Kampf bei 2:47 Minuten der ersten Runde mit einem Rear Naked Choke beendete.

Im zweiten Halbfinale traf Turnierfavorit Muller auf den großen Unbekannten, Farouk Boulkouane. Über Farouk fand man kaum Vorinformationen, wusste nur, dass er Karate-Kämpfer ist und ein paar Pankration-Wettkämpfe bestritt. So startete der Kampf auch bizarr, denn Farouk nahm eine tiefe Karatestellung ein, die das Publikum zu amüsieren schien. Muller griff mit seinem aggressiven Muay-Thai-Stil an und beförderte Farouk zu Boden, welcher sich aber auch nicht groß zu wehren schien. Am Boden offenbarte sich dann, wieso Farouk gerne auf dem Rücken liegt: Er hatte eine immens aktive Guard und Muller kam von einer gefährlichen Situation in die andere. Farouk täuschte einen Triangel an, setzte aber zum Armbar an und brachte einen offensichtlich überraschten Anthony Muller nach 1:49 Minuten der ersten Runde zum Abklopfen.

Im Finale standen sich nun Farouk und Cedric gegenüber. Die erste Runde gehörte klar Rozcko, der den Boden dominierte und viel hartes Ground and Pound landen konnte. Die Finalisation gelang ihm aber trotz aller Anstrengungen nicht. In der zweiten Runde drehten beide nochmals auf, lieferten sich einen sehr harten Kampf auf allen Ebenen und beide hatten ihre starken Momente. Es war klar, dass dies ein sehr knapper Kampf werden würde. Beide Athleten mussten sich regelrecht zur Siegerehrung schleppen, da ihnen die Kraft fehlte. Am Schluss setzte sich Rozcko haarschaft mit 2:1 Richterstimmen gegen Farouk durch. Somit tritt Rozcko Ende des Jahres im 8-Mann Turnier an und ist der stolze Sieger im Pionierturnier des Swiss Las Vegas.

Am 26. Mai bläst Paulo Balicha zur zweiten Runde im Casino in Basel.