MMA - CH/AT

Super Fight League verpflichtet Schranz und Sharma

Philipp Schranz (Foto: Super Fight League)

Die Super Fight League, Indiens erste MMA-Organisation, hat zwei Kämpfer aus dem deutschsprachigen Raum unter Vertrag genommen: den österreichischen Veteranen Philipp Schranz (12-7) und den unbesiegten Deutschen Sascha Sharma (3-0).

Philipp Schranz, Leichtgewichtschampion von Cage Fight Live in Dänemark, wird für die Super Fight League im Federgewicht starten. Der 33 Jahre alte „Gladiator“ aus Wien bestritt seine letzten drei Kämpfe für Superior FC in Deutschland. Seinen letzten Sieg feierte er vor knapp einem Jahr über den Respect.FC Leichtgewichtschampion Cengiz Dana.

Sascha Sharma erzielte 2012 in seinen ersten drei Profikämpfen drei Aufgabesiege in Runde eins. Der 25 Jahre alte Boxer und BJJ-Blaugurt erkämpfte sich zuvor einige Medaillen auf den hiesigen Grappling-Turnieren. Anfang des Jahres stand der Nachwuchskämpfer mit indischen Wurzeln bei den GnP-Awards für die Auszeichnung zum besten Neuling national zur Wahl.

Wann und gegen wen Sharma und Schranz debütieren werden, steht noch nicht fest.

Sascha Sharma (Foto: Super Fight League)