MMA - CH/AT

Stritzke für Nationalmannschaft nachnominiert

Stritzke (22) trifft mit nur vier Tagen Vorbereitung in Rumänien auf den 17 Jahre älteren Ilie.

Der 22-jährige Gelsenkirchner Danny Stritzke (Profi-Kampfrekord: 2-0, amtierende Nr. 5 in der German Top 5 im Halbschwergewicht) wird den verletzten Martin Vath im Länderkampf zwischen Deutschland und Rumänien in Klausenburg am kommenden Samstag ersetzen. Dies erfuhr Groundandpound.de exklusiv von Stritzkes Trainer beim Fight Club Gelsenkirchen, Deniz Hacıabdurrahmanoğlu.

"Als ich Dienstagvormittag den Anruf vom Teamchef der deutschen Mannschaft bekommen habe, musste ich kurz in mich gehen", so der GMC-erfahrene Stritzke gegenüber GnP. "Dann war mir aber schnell klar, dass ich es machen will. Ich bin bereits seit drei Wochen wieder im Training und bereits in guter Frühform und wenn man eine solche Gelegenheit bekommt, überlegt man nicht zweimal."

Der großgewachsene Allrounder trifft in seinem ersten Auslandseinsatz mit nur 96 Stunden Vorbereitungszeit auf den erfahrenen Profiboxer Florin Ilie aus Bucharest. Das 39-jährige Cruisergewicht kann bereits auf eine fünfzehnjährige Profikarriere zurückblicken und gehört in Siebenbürgen zu einem der absoluten Publikumslieblinge. Ilie stand u.a. auch schon mit UFC-Mittelgewicht Alessio Sakara im Ring.

Des einen Glück ist des anderen Leid, in diesem Fall von Martin Vath, der seine Teilnahme auf Grund einer wieder schlimmer gewordenen Oberschenkel- und Knieverletzung absagen mußte.

"Meine Genesung lief sehr gut, aber als ich ich sehr motiviert wieder im Wettkampftraining war, verschlechterte sich wieder alles", verriet der 33-jährige Tauberbischofsheimer gegenüber GnP. "Ich dachte ich schaffe es und deshalb sagte ich nichts und ließ es laufen. Habe zum Schluß sogar zu Cortison gegriffen, das ich mir direkt in den Fuß injizieren ließ. An Ende konnte ich vor Schmerzen nicht schlafen und deshalb war ich völlig verzweifelt", so der emotionale Sambo-Mann.

Wer einen starken Magen hat, kann sich hier ein Foto von Vaths rechtem Oberschenkel ansehen.

Diskutiert über die Chancen der deutschen Mannschaft in unserem Forum.