MMA - CH/AT

SMMAC 4: Weiterer Titelkampf angesetzt

Youmbi vs. Bakocevic (Quelle: SMMAC)

Die Swiss MMA Championship fährt bei ihrer vierten Ausgabe große Geschütze auf. Neben dem bereits angekündigten Titelkampf im Federgewicht (GNP1.de berichtete) wurden nun fünf weitere hochkarätige Paarungen bekannt gegeben. Ein besonderes Highlight für die Fans ist das Duell zwischen Emerik Youmbi und Vaso Bakocevic. Der Sieger verlässt das Sportzentrum Pfaffenholz mit dem Gold im Leichtgewicht.

Die Rollenverteilung in diesem Titelkampf ist klar: Während Youmbi als Schweizer die Zuschauer hinter sich haben wird, muss Bakocevic im fernen Basel mit Widerstand seitens der Fans rechnen. Für den „Psychopath“ spricht jedoch seine immense Erfahrung. Das Duell mit Youmbi markiert bereits seinen 36. Kampf im Profilager. Davon konnte der Mann aus Montenegro ganze 23 für sich entscheiden, 18 vorzeitig. Bemerkenswert ist zudem, dass er trotz seiner vielen Schlachten erst 26 Jahre alt ist. Nach einer Niederlage gegen die deutsche MMA-Hoffnung Roberto Soldic im März dieses Jahres kehrte er gegen Zoran Spasojevic auf die Siegerstraße zurück und will das Jahr 2016 mit dem Titel der SMMAC krönen.

Diesen Plan will Emerik Youmbi um jeden Preis verhindern. Der Vertreter des Fight District Lausanne fuhr in seiner bisherigen Profi-Karriere gemischte Ergebnisse ein. Nach zwei beeindruckenden Erstrunden-K.o.s musste er sich zuletzt Anthony Dizy durch Submission geschlagen geben. Sein elfter Kampf seit seinem Debüt im Juni 2015 soll nun durch den SMMAC-Titel gekrönt werden.

Auch die schweren Jungs sind mit von der Partie. Die Vorzeichen für die beiden Kontrahenten könnten unterschiedlicher kaum sein. Sead Kahrovic debütierte erst im vergangenen Jahr und sicherte sich in seinem letzten Kampf den ersten Sieg bei den Profis. Sein Gegner Bashkim Gashi hingegen bestritt seine gesamten vier Duelle im Jahr 2008 und will es nun nach achtjähriger Abstinenz noch einmal wissen.

Im Weltergewicht kommt es zu einem weiteren Duell zwischen Deutschland und der Schweiz. Lokalmatador Nenad Kokeza von New Legacy Aarau trifft auf den Hannoveraner Amarildo Margjeka. Beide Athleten weisen mit einem Profi-Kampf die gleiche Erfahrung auf. Während Kokeza weiter ungeschlagen bleiben will, geht es für Margjeka um den ersten Sieg seiner Laufbahn.

Eine internationale Paarung findet im Mittelgewicht statt. Maximilien Schlatter aus Frankreich und Namanja Uveric aus Serbien reisen beide nach Basel, um ihr Heimatland zu vertreten und sich auf einer großen Bühne zu präsentieren.

Vor den MMA-Profis steigen die K-1 Kämpfer in den Ring. Sinan Saki aus Basel will nach langwieriger Verletzung bei seinem Comeback einen Sieg in seiner Heimat einfahren. Sein Kontrahent Sebastien Herrmann ging für SMMAC schon im MMA an den Start, nun zeigt er sein Können im K-1.

Anbei findet ihr das bisherige Programm. Weitere Ansetzungen folgen in Kürze.

Swiss MMA Championship 4
1. Oktober 2016
Sportzentrum Pfaffenholz

Titelkampf im Federgewicht
Benjamin Brander vs. Anthony Riggio

Titelkampf im Leichtgewicht
Emerik Youmbi vs. Vaso Bakocevic

Nenad Kokeza vs. Amarildo Margjeka
Maximilien Schlatter vs. Namanja Uveric
Sead Kahrovic vs. Bashkim Gashi
Emrah Yaman vs. Jeremie Fischer
Dawid Palokaj vs. Jerome Pittet
Christophe Grare vs. Viktor Dell

K-1
Luana Perugini vs. Justine Franck
Sinan Saki vs. Sebastien Herrmann