MMA CH

SMMAC 4: Neue Gegner für Soldic, Brander und Bakocevic

Swiss MMA Championship 4 steht vor der Tür (Quelle: SMMAC)

In wenigen Tagen öffnet das Sportzentrum Pfaffenholz seine Pforten für die vierte Ausgabe der Swiss MMA Championship. In Basel stehen neben einem K-1 Titelkampf um die Europameisterschaft auch drei Titelkämpfe im MMA auf dem Programm. Aufgrund einiger Absagen wurden diese Ansetzungen in den vergangenen Wochen noch einmal ordentlich auf den Kopf gestellt. Die Organisatoren konnten jedoch gleichwertigen Ersatz für die ausgefallenen Athleten verpflichten. Damit steht einem erfolgreichen Abend der gemischten Kampfkünste am 1. Oktober also nichts mehr im Weg.

Trotz der Absage seines ursprünglichen Gegners Urs „Pablo“ Ortmann geht es für die deutsche MMA-Hoffnung Roberto Soldic in Basel um den SMMAC-Gürtel im Weltergewicht. Die neue Aufgabe für den 21-jährigen Düsseldorfer ist jedoch keineswegs einfacher. Er bekommt es mit dem Liechtensteiner Pascal Kloser zu tun.

„XXX“, wie Kloser genannt wird, ist der wohl gefährlichste Kontrahent in der bisherigen Karriere von Soldic. Ganze sieben seiner acht Siege im Profilager beendete der Mann aus Vaduz vorzeitig, die finale Ringglocke bekam er nie zu hören. Nachdem Soldic am vergangenen Wochenende einen mühelosen Sieg in seinem zweiten Profi-Boxkampf einfahren konnte, wird er in Basel sein ganzes Können zeigen müssen, um sich den SMMAC-Gürtel zu sichern.

Einen weiteren Titelkampf bekommen die Fans im Federgewicht geboten. Dort sollte Benjamin „El Skeletto“ Brander ursprünglich auf einen weiteren Schweizer in Anthony Riggio treffen. Nun wird die Fight Card jedoch um einen international erfahrenen Athleten bereichert. Der Brasilianer Rafael Dias musste nach fünf aufeinanderfolgenden Siegen zuletzt eine Niederlage gegen Sergey Morozov hinnehmen. Umso motivierter wird der M1-Veteran nach Basel reisen, um seiner Sammlung einen weiteren Titel hinzuzufügen.

Auch im Leichtgewicht steht an diesem Abend der Titel auf dem Spiel. Der äußerst erfahrene Vaso Bakocevic bekommt es jedoch nicht wie angekündigt mit Emerik Youmbi zu tun, sondern trifft auf Gregor Weibel. „Camarao“, wie Weibel von seinen Fans gerufen wird, ist ein absoluter Bodenkampf-Experte. Bisher feierte er zehn Siege als Profi im MMA, davon beendete er ganze neun vorzeitig durch Submission. Weibel wird nach Siegen gegen Guido Iaquinta und Jonny Kruschinske mit einer satten Portion Selbstbewusstsein das Octagon betreten. Zudem kann sich der 30-jährige Schweizer vor heimischer Kulisse der Unterstützung der Fans gewiss sein.

Anbei findet ihr das komplette Programm in der Übersicht:

Swiss MMA Championship 4
1. Oktober 2016
Sportzentrum Pfaffenholz

MMA
Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Soldic vs. Pascal Kloser

Titelkampf im Leichtgewicht
Gregor Weibel vs. Vaso Bakocevic

Titelkampf im Federgewicht
Benjamin Brander vs. Rafael Dias

TBA vs. Amarildo Margjeka
Maximilien Schlatter vs. Dejan Stefanoski
Sead Kahrovic vs. Sinisa Maksimovic
Marcin Tymczuk vs. Jeremie Fischer
Dawid Palokaj vs. Jerome Pittet
Christophe Grare vs. Viktor Dell
Farbod Irannejad vs. Sylvain  Sommereisen
Stefan Veseli vs. Baptiste Lotta
Faissal Harrar vs. TBA

K-1
Peter Braun vs. Zakaria Laaoutani
Luana Perugini vs. Justine Franck
TBA vs. Sebastien Herrmann
Eric Denis vs. Sasa Vjestica