MMA - CH/AT

Shooto Switzerland Finale 2012

Das volle Programm vom 3. November.

Am 3. November ist wieder die große Finalveranstaltung von Shooto Switzerland (GnP berichtete), neben den Finalkämpfen, wo nur die besten und aktivsten Kämpfer des Jahres antreten dürfen, gibt es natürlich auch wieder explosive Vorkämpfe, die für Unterhaltung sorgen werden. Die Arena des GZ Heuried bietet das passende Ambiente für eine solche Veranstaltung.

So trifft zum Beispiel Michael Dubois, der explosive Herkules aus dem Icon Jiu-Jitsu Team, auf Stefan Meier, der schon so oft bewiesen hat, dass er Dynamit in den Fäusten geladen hat. Zwei vielversprechende Jungtalente treten in Gold "Jon Jones" Omotayo und Alain Hermès gegeneinander an – ein Kampf, der kaum über die Distanz gehen kann. Kadri Berisha gibt sein Comeback und steigt wieder in den Ring, diesmal gegen einen übermotivierten Lars Rütimann. Der immer sehr unterhaltsam kämpfende Kenji Bortoluzzi hat schon oft gezeigt, dass seine Kämpfe "Fight of the Night"-Qualitäten haben und trifft in einem Rückkampf auf Aziz Julaidan, aus dem Icon Jiu-Jitsu Team. Mit Maiol Serrallach und Eric Valentin treffen zwei Jungspunde aufeinander, die sich noch beweisen müssen, und auch werden. Bei diesen Paarungen kann kaum etwas schief gehen und für spannende und sportliche Kämpfe wird garantiert.

Bei den Profikämpfen bietet Shooto diesmal ein Schaulaufen der Schweizer Nachwuchstalente. Keine Mühen wurden gescheut, um gleich so gut wie alle neuen B-Klasse Kämpfer, welche bei Shooto ihre Karriere als Amateure gestartet haben, in der B-Klasse zu integrieren und sich mal mit Ground and Pound sowie Fünf-Minuten-Runden zu messen.

Simon Berset vs. Vinko Roditi
Roditi gab seinen Platz im Finale der Amateure auf, um sich zum ersten Mal als Profi zu messen. Der BJJ-Spezialist hat dieses Jahr so gut wie alles gewonnen und sich eine Submission nach der anderen geholt. An seinen flexiblen Beinen kommt keiner vorbei und sein Guard-Game ist gefürchtet. Nun darf er zum ersten Mal testen, ob sein BJJ auch funktioniert, wenn am Boden geschlagen wird, und zwar gegen den bereits in zwei Profikämpfen erfahrenen Simon Berset. Berset konnte bei Kombat Komplett bereits einen Triangle-Sieg gegen Travis Romleski einfahren, musste sich aber gegen Daniel Kostic nach Punkten geschlagen geben. In der Kategorie bis 60 Kilo werden die zwei Wirbelwinde zeigen, was in ihnen steckt.



Benjamin Brander vs. Fares Jmour
Benjamin Brander hatte als Shooto-Amateur kein Glück, immer traf er in der ersten Runde auf den Favoriten, lieferte eine Schlacht, doch verlor knapp nach Punkten; doch als Profi scheint er seine Lektion gelernt zu haben und fuhr in seinem Profidebüt einen Blitzsieg durch t.K.o ein. Nun trifft er auf Fares Jmour, der sich in seinem letzten Kampf als Profi ein hart verdientes Unentschieden einholte. Der schnelle und großgewachsene Brander kann nun gegen einen talentierten Jmour zeigen, was in ihm steckt, und ob es in seinem Pro-Debüt nur Glück war oder das Resultat harter Arbeit und eines Lernprozesses.



Pascal Strelecek vs. Issam Zerari
Wenn Strelecek und Zerari aufeinander treffen, dürfte es ein hartes Kräftemessen werden. Strelecek ist ein Kraftpaket, kompakte 1,80 Meter groß und mit explosiver Rohkraft ausgestattet, die so manche Eiche ins Wanken brachte. Der ehemalige Eishockeyspieler verfügt über schnelle und harte Fäuste sowie ein nicht zu unterschätzendes Talent als Ringer und Bodenkämpfer. Strelecek gibt sein Profidebüt, ist aber ein erfahrener Amateur und konnte letztes Jahr nur von seiner eigenen Schulter gestoppt werden, die sich auf dem Weg zu einem Sieg im Finale der Amateure auskugelte. Zerari ist kein Unbekannter, er konnte bereits den starken und international erfahrenen Andreas Dusek besiegen. Dies gibt ihm sicher einiges an Selbstvertrauen, um gegen den Newcomer Strelecek in den Ring zu steigen. Zerari ist ein gutes Stück grösser als Strelecek, und tut gut daran, seine Reichweite zu nutzen, um sich von den Bomben von Strelecek weg zu bewegen. Strelecek besiegte letztes Jahr als Amateur einen Teamkollegen von Zerari, Zerari dafür Dusek, den Kollegen von Strelecek. Einer von beiden kann sich mit einem Sieg sicher Genugtuung verschaffen.



Cedric Rozcko vs. Samuel Tischhauser
Wenn Rozcko und Tischhauser aufeinandertreffen dürfte klar werden, wieso sie den Hauptkampf des Abends bestreiten. Rozcko ist der Gewinner des Swiss Las Vegas Vier-Mann Turniers und bisher in seiner Karriere ungeschlagen. Der starke Bodenkämpfer bewies in letzter Zeit stark verbessertes Stand-Up und ist ein kleines Kraftpaket mit solidem Ground-Game. Rozcko ist ein Pragmatiker am Boden, seine Bewegungen sind einstudiert und systematisch. Dies macht es schwierig gegen ihn gut auszusehen und er ist ein anstrengender und schwer zu kontrollierender Gegner. Tischhauser gewann im letzten Jahr den Schweizer Meistertitel der Amateure und verfügt bereits über Profi-Erfahrung. Tischhauser hat letztes Jahr bewiesen, wie gut er Leute am Boden kontrollieren kann, und dass seine Submissions schnell und unverhofft kommen. Tischhauser ist größer und sein Standkampf dürfte fortgeschrittener sein als der von Rozcko, doch wirklich eine Prognose kann man keine machen und darf sich überraschen lassen.



Das Programm ist vollgespickt mit Highlights und gewaltigen Kämpfen, und für nur CHF 40.- Eintritt ist sicher auch ein Besuch im Zürcher GZ Heuried fällig.

Tickets gibt es nur an der Abendkasse und ein volles Haus wird erwartet.

Shooto Switzerland Swiss MMA Championship 2012
3. November 2012
GZ Heuried, Döltschiweg 130 Zürich

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Shooto-Finalkämpfe
Alysson Gustavo vs. Cris Hadji
Loic Gerber vs. Lois Cadet
Ange Loosa vs. Alex Coringa
Daniel de Madalaena vs. Marcello de Simone
David Moscatelli vs. Nico Fadi
Igor Pellivan vs. Serge Kutemo

Profikämpfe
Vinko Roditi vs. Simon Berset
Pascal Strelecek vs. Issam Zerrari
Benjamin Brander vs. Fares Jmour
Cedric Rozcko vs. Samuel Tischhauser

Amateurkämpfe
Maiol Serrallach vs. Eric Valentin
Michael Dubois vs. Stefan Meier
Kenji Bortoluzzi vs. Aziz Julaidan
Gold Omotayo vs. Alain Hermès
Lars Rütimann vs. Kadri Berisha