MMA - CH/AT

Shooto Switzerland

Foto: Shooto Switzerland

Das letzte Qualifikationsturnier vor den Schweizermeisterschaften ist im Kasten, und es war nochmal ein ehrwürdiges Ereignis. Im großen und luxuriös ausgestatteten Diamond Gym von Thaiboxweltmeister Paulo Balicha ging es in zwanzig Amateurpaarungen zur Sache. Das Diamon Gym scheint es in sich zu haben, denn erstaunlicherweise gibt es nirgends mehr Finishes als im Diamond Gym, dies bewahrheitete sich auch wieder bei dieser erneuten Ausgabe, nur gerade acht Kämpfe gingen über die Distanz. Den zahlreich angereisten Zuschauern wurde also einiges an Spektakel geboten. Die Halle füllte sich schnell und es konnte ein neuer regionaler Zuschauerrekord verzeichnet werden, trotz der kühlen Temperaturen draußen war es ganz schön heiß im Gym, da bis auf die Aufwärmfläche alles mit Zuschauern vollgestellt war. Der neue große Boxring von Paulo Balich machte sich bezahlt.

Den wohl epischsten Kampf lieferten sich Milos Zdravkovic und Steve Pasche. Die beiden Schwergewichte lieferten sich ein Duell, welches an den alten Don Frye erinnerte... oder eine Prügelei im Eishockey. Frontal standen sie im Clinch und deckten sich mit Dirty Boxing ein, ohne einen Gedanken an Deckung zu verschwenden. Sicher nicht die klügste Art zu kämpfen, doch unterhaltsam war es allemal.

Erstaunt haben auch die Schüler von K-1-Star Haris Reiz aus dem Nippon Urdorf, welche beide mit Submissions gewannen und sicheres Grappling zeigten. Eine neue Facette für die Schüler, die sonst eher für ihr Standup gefürchtet sind.

Als einziges negatives Ereignis ist ein unerlaubter Schlag am Boden zu werten zwischen Markus Bürgi und José Colon. Colon traf Bürgi mit einer harten rechten, als dieser zu Boden strauchelte, stetzte Colon nach und öffnete mit dem illegalen Schlag einen stark blutenden Cut, der zum Abbruch und zur Disqualifikation von Colon führte. Obwohl Bürgi die Rangliste im Schwergewicht anführt, wird er auf Grund des später vom Arzt festgestellten angebrochenen Knochen wohl nicht im Finale vom 3. November kämpfen können. Eine traurige Entwicklung für den gehörlosen Sportler, der diese Saison so richtig bewiesen hat, was in ihm steckt, mit drei Siegen in Folge in der Schweiz sowie dem dritten Platz an der Europameisterschaft. Doch Bürgi versicherte, dass er stärker zurückkommen wird.

Der sehr knappe Sieg von Ange Loosa über Michael Dubois in einem feurigen Spektakel beider Athleten wurde vom Team von Dubois angefochten. Dies ist absolut legitim, und die Shooto Commission wird die Videos begutachten und innerhalb der nächsten Tage ein offizielles Urteil verkünden. Anliegen wie diese werden sehr ernst genommen und den Teams ein transparentes Resultat geliefert. Da der Entscheid dieses Kampfes aber keinen Einfluss mehr auf das Ranking hat, kann man bereits verkünden, wer im Finale am 3. November in Zürich steht.

Für das Finale vom 3. November im GZ Heuried wird es folgende Paarungen geben:

65kg: Vinko Riditi vs. Cris Hadji
70kg: Loic Geber vs. Lois Cadet
76kg: Ange Loosa vs. Alex Coringa
83kg: Daniel de Madalena vs. Marcello de Simon
91kg: David Moscatelli vs. Nico Fadi
+91kg: Igor Pellivan vs. Markus Bürgi (resp. Serge Kutemo als Ersatz)

Resultate Shooto Switzerland, 4. Qualifikationsturnier
Diamond Gym Basel
22. September 2012

65kg:
Cris Hadji bes. Sebastien Lardi nach Punkten

70kg:
Vinko Roditi bes. Loic Gerber via Rear Naked Choke nach 2:30 in Runde 1
Cheikh Ndiaya bes. Severin Häring nach Punkten
Florian Hinder bes. Dave Dubach via Guillotine nach 0:57 in Runde 2
Aziz Julaidan bes. Kenji Bortoluzzi nach Punkten
Lois Cadet bes. Anthony Riggio via TKo nach 2:44 in Runde 1
Youmbi Emerick bes. Jonathan Schöni via TKO nach 2:23 in Runde 2

76kg:
Kevin Ruart bes. Walber Lima nach Punkten
Alex Coringa bes. Enrique Peru via Toe Hold nach 2:37 in Runde 2
Paulo da Silva bes. Walber Lima nach Punkten
Alex Coringa bes. Jordan Bertholet via Armbar nach 1:52 in Runde 2
Ange Loosa und Michael Dubois steht das Resultat noch aus

83kg:
Jean-Philippe Guitton bes. Seb O Bicho via D’Arce Choke nach 1:21 in Runde 1
Daniel de Madalena bes. Erasmo Leo via Footlock nach 0:58 in Runde 1
Marcello de Simon bes. Ahmed Youssefzai via Guillotine nach 0:43 in Runde 1

91kg:
Nico Fadi bes. Laurent Beranger via Neck Choke nach 1:27 in Runde 1
David Moscatelli bes. Gold Omotayo via Rear Naked Choke nach 1:10 in Runde 2
Markus Bürgi bes. José Colon via DQ (illegaler Schlag am Boden)
Jason Steffens bes. Alain Hermès nach Punkten

+91kg:
Steve Pasche bes. Milos Zdravkovic nach Punkten