MMA - CH/AT

Shooto Stuttgart eröffnet Profi-Saison

Shooto Stuttgart präsentiert am 18. Mai MMA und K-1 in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. (Foto: Shooto Stuttgart)

Am 18. Mai öffnet die Tivoli Halle in Stuttgart ihre Pforten für die erste Ausgabe von Shooto Stuttgart. Die Veranstalter der Benefizgala im Dezember, Alan Omer und Orhan Demirbilek, haben in Zusammenarbeit mit Shooto Germany Präsident Peter Angerer einen spannenden Kampfabend auf die Beine gestellt, an dessen Ende im Leicht- und Weltergewicht die ersten Finalisten der Profi-Turniere fest stehen. Darüber hinaus kommen auch Stuttgarter Fans voll auf ihre Kosten, hat doch der heimische Stallion Cage selbst gleich sechs Eisen im Feuer.

Im Hauptkampf des Abends bekommt es der Stuttgarter Thorsten Thiel (Stallion Cage) mit Jürgen Dolch (Planet Eater Balingen) zu tun. Dieser Kampf hätte bereits vergangenen Dezember bei der Benefizgala „Kampf gegen die Sucht“ stattfinden sollen, kam aber kurzfristig nicht zustande. Stattdessen durfte sich Thorsten Thiel in seinem MMA-Debüt mit dem Freiburger David Godzwan messen, den er unter frenetischem Jubel bereits in der ersten Runde mit Ground and Pound finalisierte. Dolch bringt die Erfahrung von 16 MMA-Kämpfen mit und stand schon mit Nandor Guelmino und Björn Schmiedeberg im Ring. Nach seinem Sieg über Ivo Cuk in Liechtenstein hofft Dolch auf einen zweiten Sieg in Folge. Dies wäre ein Novum in seiner Karriere.

Westerman mit Heimspiel

Für Robert Scott Westerman (Stallion Cage) geht es diesen Monat um Wiedergutmachung. Vor drei Wochen hatte das Urgestein der Stuttgarter MMA-Szene im Titelkampf um den Respect.FC-Gürtel im Bantamgewicht gegen Stefan Hoss eine Niederlage einstecken müssen, die seine im Jahr 2012 aufgebaute Siegesserie beendete. Gegen Eduard Heinz (No Limit Academy) hat Westerman nun wieder Heimvorteil. Eine Tatsache, die ihn letztes Jahr zu zwei T.K.o.-Siegen in nicht einmal zwei Minuten beflügelte. Der frühere Team-Serious-Kämpfer Eduard Heinz kehrte nach knapp drei Jahren Auszeit bei Gladiators FC zum professionellen MMA zurück, unterlag dort aber Rasim Lemberanskij durch geteilten Punktentscheid im Kampf um den Federgewichtstitel.

Profi-Saison im Leicht- und Weltergewicht eröffnet

Ein interessantes Teilnehmerfeld gibt es im Leichtgewichtsturnier zu bestaunen. Im ersten Turnierkampf trifft Florian Lenz (German Top Team) auf Tobias Thiago Huber (Choke Mannheim). Grappling Fans können sich freuen, denn Gladiators FC Amateurchampion Huber hat in diesem Jahr in seinen Einsätzen bei GMC und Kombat Komplett gezeigt, dass die Matte sein zuhause ist. Dort wird er auf eine harte Probe treffen, den DGL-Einzelmeister im BJJ, Florian Lenz, dieses Jahr bereits bei der MMA Bundesliga gegen Alex Blach erfolgreich.

Aber auch der zweite Turnierkampf verspricht Spannung. Erst durch eine Wild Card ins Teilnehmerfeld gerutscht, wird Aftab Khan (AC Bavaria Forchheim) auf den Stuttgarter Lokalmatador Nicolas Djember (Stallion Cage) treffen. Khan bestreitet dabei seinen ersten Kampf in diesem Jahr. Nachdem er  im vergangenen Oktober ein Vier-Mann-Turnier bei MMA Likes You für sich entscheiden konnte, musste Khan sich einen Monat später in seinem Profi-Debüt bei Kombat Komplett 7 dem Düsseldorfer Mo Assadi geschlagen geben. Er stellt sich Shooto-Europameister Nicolas Djember, der vergangenes Jahr beinahe den Amateurtitel von Respect.FC erringen konnte, nach einem Halbfinalsieg gegen Tobias Huber im Finale jedoch gegen Eddi Pobivanez, die aktuelle Nummer 3 der Groundandpound.de-Rankings, unterlag.

Ähnlich gut bestückt ist auch das Turnier im Weltergewicht. Hier messen sich im ersten Turnierkampf der als Favorit gehandelte deutsche Shooto-Meister Fabian Ultes (Kongs Gym Heidelberg) und Sebastian Ulitzka (AC Bavaria Forchheim). Ulitzka unternimmt den dritten Anlauf für den ersten Erfolg bei den Profis. Trotz vier Siegen im Amateurbereich konnte der Forchheimer seine Profi-Duelle mit Benni Panzer und Simon Eberlein nicht erfolgreich gestalten, sondern wurde jeweils vorzeitig besiegt. Gegen Ultes geht Ulitzka dementsprechend auch als Außenseiter in den Kampf. Ultes konnte sich im November gegen Marko Sobkiw den Shooto-Titel sichern und damit auch in die B-Klasse aufsteigen. Im Januar konnte er bei Gladiators FC noch einen Erfolg im Combat Sambo erringen.

Im zweiten Turnierkampf bekommt es der DGL-Mannschaftsmeister von 2011, Marc Becker (Suum Cuique Mainz), mit dem Kombat Komplett- und Superior FC-Veteranen Simon Eberlein (Lions Cage Reutlingen) zu tun. Eberlein ist in Stuttgart kein Unbekannter, hat er doch vier seiner Profi-Kämpfe in der baden-württembergischen Hauptstadt absolviert. Nach einem Sieg bei der ersten Hausgala von Fitness Feuerbach konnte er diesen Erfolg bei der zweiten Gala gegen Martin Artukovic nicht wiederholen, sondern musste in einem Rear Naked Choke aufgeben, bevor eine Schulterverletzung bei der Benefizgala im Dezember sein MMA-Jahr 2012 unschön beendete. Auf so viel Erfahrung kann Marc Becker nicht zurückblicken. Zwar hat der Mainzer bereits zahlreiche Grappling-Turniere bestritten, im professionellen MMA jedoch nur einen Kampf. Beim dritten Teil der Superior FC-Turnierreihe unterlag er Kerim Engizek im vergangenen Juni nach Punkten.

Lokalmatadore empfangen Gegner aus Süddeutschland

Wie immer, wenn Orhan Demirbilek und Alan Omer an den Ansetzungen beteiligt sind, werden die Fans die volle Ladung Stallion Cage zu sehen bekommen. So trifft Emanuel Cardoso (Stallion Cage) auf Sascha Massafra (KS Gym München). Der Sindelfinger BJJ-Spezialist ist bisher im MMA-Zirkus ein unbeschriebenes Blatt und bekommt mit dem deutschen Shooto-Meister 2012 in Sascha Massafra gleich eine anspruchsvolle Aufgabe.

Jeweils den zweiten Profi-Kampf bestreiten Jonas Schmidt (Studio 68 Mannheim) und Murat Soysüren (Stallions Cage), wenn sie aufeinander treffen. Schmidt verlor sein Profi-Debüt in Mannheim gegen Peter Fath und musste sich zuletzt bei der MMA Bundesliga dem späteren Turniersieger Musa Jangubaev geschlagen geben. Soysüren konnte durch wilden Kampfstil und einen vorzeitigen Sieg im Januar bei Defenders FC gegen Rui Bonjour überzeugen.

Das halbe Dutzend Hengste macht Craig Taylor (Stallion Cage) voll. Nachdem der Stuttgarter bei der zweiten Hausgala von Fitness Feuerbach ein Unentschieden vor heimischer Kulisse geholt hatte, soll es gegen Eugen Pris (Sokuthai Lahr) nun mit dem ersten Sieg klappen. Pris bestreitet nach einem Erfolg über Simon Eberlein und einer Niederlage gegen Vladimir Dammer bei Gladiators FC seinen dritten Profi-Kampf.

Abgerundet werden die Profi-Kämpfe durch Aufeinandertreffen von Sambo-Kämpfer Djambulat Kulbuschev (Gold-Blau Stuttgart) und BJJ-Blaugurt Leonard Stemann (Fight Gym Nürnberg) sowie zwischen Stemanns Teamkollegen Hasan Blitz (Fight Gym Nürnberg) und Leo Berisha (Grappling Arts)

Darüber hinaus werden die Fans in den Genuss von mehreren Kämpfen unter K-1-Regeln sowie weiteren Amateurkämpfen in der Shooto-C-Klasse kommen.

Karten zu 25 € gibt es noch unter www.shooto-stuttgart.de oder für 30 € an der Abendkasse.

Die bisherigen Paarungen für den 18. Mai im Überblick:

Shooto Stuttgart
18. Mai 2013
Tivoli Halle, Forststraße 15, Stuttgart

Einlass: 17 Uhr
Beginn: 18 Uhr

Shooto A-Klasse
Jürgen Dolch  vs. Thorsten Thiel
Eduard Heinz vs. Robert Westerman

Shooto B-Klasse
Sascha Massafra vs. Emanuel Cardoso
Jonas Schmidt vs. Murat Soysüren
Eugen Pries vs. Craig Taylor
Hasan Blitz vs. Leo Berisha
Leonard Stemann vs. Djambulat Kulbuschev

Profi Shooto Titelturnier -65 kg
Nicolas Djember vs. Aftab Khan
Tobias Thiago Huber vs. Florian Lenz

Profi Shooto Titelturnier -70 kg
Marc Becker vs. Simon Eberlein
Fabian Ultes vs. Sebastian Ulitzka

K-1
Serdar Tiras vs. Alex Strecker
Deniz Akisli vs. Ferid Saliti
Serdar Öztürk vs. Özcan Dogan
Benjamin Gökan vs. Marco Gennari
Bledion Pireva vs. Daniel Maurer